Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kuhstallbrand knapp verhindert Radlader steht auf Hof in Dötlingen in Flammen

Von Thorsten Konkel | 11.08.2015, 14:25 Uhr

konk Dötlingen (Landkreis Oldenburg). Ein Radlader mit einer Einstreuvorrichtung für Tierfutter ist am Dienstagmorgen gegen 9 Uhr in einer Garage auf einem Hof in Dötlingen in Brand geraten.

Die Ortsfeuerwehr Dötlingen wurde um 9.12 Uhr per Vollalarm zu dem Fahrzeugbrand an die Straße Zur Kuhweide nach Dötlingen alarmiert. Dort hatte der Radlader mit einer Einstreuvorrichtung für Tierfutter in einer Garage Feuer gefangen.

Eigentümer verhindert einen Stallbrand

Durch das umsichtige und schnelle Handeln des Eigentümers konnte ein Übergreifen der Flammen auf die Scheune, in der sich sowohl die Garage für den Radlader, als auch ein Kuhstall mit zahlreichen Tieren befand, verhindert werden, meldet Jannis Wilgen, Gemeindepressewart der Freiwillige Feuerwehr Dötlingen.

Eigentümer löscht Brand selbst

Mit einem Teleskoplader gelang es dem Eigentümer, den im Motorraum brennenden Radlader aus dem Gebäude zu ziehen. Im Anschluss bekämpfte er den Brand erfolgreich mit einem Feuerlöscher.

Beim Eintreffen der Dötlinger Feuerwehr war das Feuer bereits gelöscht. Die Einsatzkräfte überprüften bei einer Sichtung den Radlader und das Gebäude mit einer Wärmebildkamera, um versteckte Glutnester ausschließen zu können.

Insgesamt waren 18 Feuerwehrleute mit zwei Fahrzeugen vor Ort. Nach einer Dreiviertelstunde konnte der Einsatz beendet werden.