Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Lärmschutz in Ganderkesee Platz ist knapp zwischen Lärmschutz- und Hauswand

Von Reiner Haase, Reiner Haase | 12.03.2016, 17:53 Uhr

In Grüppenbühren wird gegenüber dem Gewerbegebiet Ganderkesee-West eine Lärmschutzwand gebaut. Die begrünbare Konstruktion kommt den Wohnhäusern sehr nahe.

Von den Wohnhäusern entlang der Bundesstraße 212/ Grüppenbührener Landstraße nördlich des Pendlerparkplatzes Zur Hesterei ist in Kürze von der Straße aus nur noch der obere Teil des Daches zu sehen. Zwischen der Straße und den Häusern wird eine Lärmschutzwand aufgebaut. „Die Wand ist fast drei Meter hoch und reicht über die Dachrinnen hinaus“, stellt Horst Auffarth, der Sprecher der Dorfgemeinschaft Grüppenbühren, fest. Und: „Der Platz zwischen dem Fuß der Lärmschutzwand und der Grundmauer ist knapp. Teilweise bleiben gerade noch eineinhalb Meter.“

Nachts brummen Kühlaggregate

Der Lärmschutz ist der Genehmigung des neuen Gewerbegebiets Ganderkesee-West auf der anderen Seite der Bundesstraße mit dem Netto-Zentrallager als Hauptnutzer geschuldet. Mit anderen Mitteln, etwa dem Einbau besserer Fenster, wären die heute gültigen Grenzwerte nicht erreichbar gewesen. „Der Verkehr hat tatsächlich stark zugenommen. Und nachts hört man deutlich das Brummen der Kühlaggregate der Laster“, berichtet Auffarth.

Konstruktion wie in Urneburg

Die Lärmschutzwand ist eine Konstruktion der Ganderkeseer Firma K-Nord. Ein Stahlgerüst wird mit Matten verkleidet und mit Erdreich verfüllt. Kletterpflanzen können sich an den Matten hocharbeiten und die Wand begrünen. Eine vergleichbare Lärmschutzwand gibt es in Ganderkesee schon an der Urneburger Straße in Höhe des Neubaugebiets.

Über Kante zum Parkplatz

Mit dem Bau der ampelgesicherten Kreuzung Grüppenbührener Landstraße/Zur Hesterei/Am Rennfeuer ist bis zum Pendlerparkplatz ein Fußweg gebaut worden. Auffarth wundert sich, dass der Bordstein vor drei bis vier Stellplätzen nicht abgesenkt ist. „Jetzt hoppeln die Pendler über die Kante“, hat er beobachtet.