Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Landtage Nord 2015 in Wüsting Gemeinden werben gemeinsam mit Kohl und Camping

Von Reiner Haase | 11.08.2015, 17:49 Uhr

An einem Gemeinschaftsstand auf der Messe Landtage Nord wollen hiesige Gemeinden die „Vielfalt der Region“ präsentieren. Die viertägige Messe beginnt am Freitag, 21. August.

„Vielfalt der Region“ lautet das Thema des Gemeinschaftsstands, den Gemeinen und Organisationen aus der Umgebung bei den Landtagen Nord in Wüsting von Freitag, 21. August, bis Montag, 24. August, gemeinsam ausstatten. Vertreter der Gemeinden Ganderkesee, Hude, Hatten und Großenkneten, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Oldenburg (WLO) und der Touristik-Palette Hude haben gestern im Huder Rathaus die Aufteilung der 56 Quadratmeter mit 14 Metern Front zu den Messebesuchern abgesprochen. Vereinbart ist auch, dass alle Beteiligten ihren QR-Quellcode präsentieren, sodass Besitzer geeigneter Mobiltelefone einfach und schnell zu mehr Informationen kommen.

„Vier auf dem Rad“

Die Gemeinde Ganderkesee werde in Doppelfunktion auftreten, kündigt Wirtschaftsförderin Christa Linnemann an. Es wird für die speziellen Ganderkeseer touristischen Angebote geworben, aber auch für jene des „Vier auf dem Rad“-Quartetts, bestehend aus Ganderkesee, Hude, Lemwerder und Berne. „Unsere Kleeblattrouten sind ein Renner“, so Linnemann: Mit dem Zentrum Landidyll-Hotel Backenköhler als Zentrum führen vier 50-Kilometer-Radtouren jeweils in eine der beteiligten Gemeinden. Weil Kohltouren Dauerbrenner sind, wird Ganderkesee auch noch eine Liste aller Gaststätten mit Kohl-Angeboten mitbringen. Mit dem Campingplatz Falkensteinsee unter junger Leitung hat Ganderkesee auch in diesem Bereich Vorzeigbares zu bieten.

Seidel für Kohltour

Kohltour ist auch ein Stichwort am Hude-Stand: Die Touristik-Palette bringt laut Martina Weisensee neue Schnapsbecher in Form eines Mini-Bierseidels mit. „Hude tritt als Partner in Europa und wird die Huder touristischen Dinge präsentieren“, ergänzt Wirtschaftsförderer Roland Arndt.

Wirtschaft fördern

Hatten bringe unter anderem die touristischen Pauschalangebote das Verzeichnis der Ferienwohnungen und Flyer mit, berichten Marina Franz und Horst Rosenow. Großenkneten will laut Arne Kunz auf Radtouren, aufs Campen und auf die Ahlhorner Fischteiche hinweisen. Die WLO versteht sich als Repräsentant der Wirtschaft im Landkreis Oldenburg und will laut Hans-Werner Aschoff und Carina Reineberg Stände von Betrieben aus dem Landkreis besuchen.

Internationale Gäste

Hude präsentiert sich auf den Landtagen Nord vom 21. Bis 24. August als Drehscheibe internationaler Kontakte, und Hude führt internationale Gäste zu den Landtagen Nord. Am Freitag, 21. August, werden Abordnungen aus Nowe Miasto/Polen und Salcininkai/Litauen über das Ausstellungsgelände in Wüsting geführt. Mit dabei sind Gäste aus Kröpelin, Hudes Partnergemeinde in Mecklenburg-Vorpommern.

Freundschaft wird besiegelt

Am Sonnabend, 22. August, beginnt um 18 Uhr in der Sankt-Elisabeth-Kirche ein Festakt mit Unterzeichnung einer Freundschaftsvereinbarung zwischen Hude und Salcininkai. Die ersten Kontakte zur Region in Litauen haben 2003 die Partner in Nowe Miasto angebahnt. Motor etlicher Begegnungen seither ist der Huder Verein Kinderaugen.