Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Landtage Nord 2017 in Wüsting Kartoffelfest bei den Landtagen Nord in Wüsting

Von Reiner Haase, Reiner Haase | 09.08.2017, 17:23 Uhr

Die Landtage Nord 2017 in Wüsting sind auch Kartoffelfesttage. Neben Informationen für Verbraucher und Fachleute gibt es für Kinder Ernteaktionen.

Die Kartoffel ist eines der wichtigsten Nahrungsmittel der Welt. Bei der Landwirtschafts- und Verbrauchermesse Landtage Nord in Wüsting wird das Nachtschattengewächs angemessen ins Rampenlicht gerückt. Für das Zelt des Grünen Zentrums machen die Landwirtschaftskammer, das Landvolk und die Landfrauen die „tolle Knolle“ zum Thema. Das Regionale Umweltzentrum Hollen baut für Schüler einen Lernparcours auf. Für Fragen des Fachpublikums stehen der Maschinenring Oldenburg-Land und der Beratungsring zur Verfügung.

Mitmachaktionen und Rezepte

Die Landfrauen und die Landwirtschaftskammer bereiten Mitmachaktionen rund um die Kartoffel vor. Die Landfrauen bringen außerdem einen Kochbuch-Flohmarkt mit leckeren Rezepten mit. Auch der Stand des Kreislandvolks passt ins Bild; dort gibt es Informationen über das Projekt „Kiek in’t Land“. In diesem Projekt wächst seit 2016 ein Themenradweg. Er hat schließlich im Landkreis Oldenburg, in Delmenhorst und Oldenburg 100 Stationen mit Informationen über die Landwirtschaft.

Dickste Kartoffel wird belohnt

Die Treckerfreunde Wöschenland haben im Frühjahr am Messegelände Kartoffeln gepflanzt, die während der Landtage Nord vom 18. bis 21. August in Mitmachaktionen für Kinder geerntet werden können. Zweimal täglich hebt ein 82 Jahre alter Roder die Knollen aus dem Erdreich. Wer die dicksten Kartoffeln findet, wird mit Preis und Urkunde belohnt. Die Teilnahme ist für die kleinen Erntehelfer kostenlos.