Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Lesungen in Ganderkeseer Sakristei Besinnliche halbe Stunde mit Geschichten zum Advent

Von Thomas Deeken | 26.11.2015, 19:57 Uhr

In der Ganderkeseer Sakristei sind ab Montag, 30. November, bis kurz vor Heiligabend zweimal pro Woche Geschichten zum Advent zu hören. Gelesen wird immer nur eine halbe Stunde.

Zum vierten Mal in Folge sind in der Vorweihnachtszeit in der Sakristei, im Seitenflügel der Ganderkeseer St.-Cyprian-und-Cornelius-Kirche, Geschichten zum Advent zu hören. Darauf hat am Donnerstag Pastorin Susanne Bruns hingewiesen, die alle diejenigen einlädt, die bei „besinnlichen, ernsten und lustigen Geschichten“ für einen Moment im Advent die Ruhe genießen möchten.

Montags und donnerstags Lesezeit

Ab kommenden Montag, 30. November, wollen fünf Vorleserinnen und ein Vorleser zweimal pro Woche ihre Lieblingsgeschichten präsentieren – bis zum 21. Dezember jeweils montags und donnerstags von 18 bis 18.30 Uhr. Die Besucher dieser Veranstaltung können sich dann unter anderem auf Geschichten von Oscar Wilde oder Wolfdietrich Schnurre, auf Märchen und sogar auf plattdeutsche Lesungen freuen, wie Elke Mestemacher, eine der Vorleserinnen, sagt.

Gedacht für erwachsenes Publikum

Zum Team gehören außerdem Andrea und Erika Treiber, Cornelia Mühlenfeld, Frauke Gloyer und Michael Kalisch, die sich mit ihren halbstündigen Lesungen vor allem an das erwachsene Publikum richten. Einen festen Plan, wann wer seine Lieblingsgeschichten erzählt, gibt es allerdings nicht. Am besten sei es, sich grundsätzlich die Termine montags und donnerstags, 18 Uhr, zu merken und einfach zur Sakristei zu kommen, hieß es am Donnerstag.