Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Lesungen, Tipps und Frühstück Ganderkeseer Buchhandlung Förster bietet Aktionswoche

Von Tina Spiecker | 05.11.2015, 19:25 Uhr

Seine Buchhandlung Förster betreibt Gustav Förster seit nunmehr 31 Jahren – und ist aus dem Ganderkeseer Ortskern nicht mehr wegzudenken. Mit einer Reihe interessanter und informativer Veranstaltungen beteiligt sich die Buchhandlung Förster an der „Woche unabhängiger Buchhandlungen“.

Auch in Zeiten von Amazon & Co. behauptet sich der kleine Laden an der Straße Im Knick gegen die übermächtig erscheinende Konkurrenz. Sein Erfolgsrezept beruht auf individueller Beratung und die persönliche Handschrift, die sein Geschäft trägt. „Wir, die eigentümerbetriebenen Geschäfte, sind das Salz in der Suppe. Wir sind die, die die Ortskerne beleben“, beschreibt Förster, den Grund, warum er in Form einer Aktionswoche erneut auf sich aufmerksam machen möchte. Mit einer Reihe an gleichermaßen interessanten und informativen Veranstaltungen beteiligt sich die Buchhandlung Förster an der „Woche unabhängiger Buchhandlungen“. Dafür hat Förster mit Unterstützung weiterer Geschäftsleute und Einrichtungen ein breites Programm zusammengestellt., dass generationsübergreifend jeden Geschmack treffen sollte.

Autorin Karin Kalisa liest in der „Jeans-Scheune“

Einen besonderen Leckerbissen erwartet Literaturfreunde am Samstag, 14. November: Um 20 Uhr liest die Autorin Karin Kalisa im Geschäft „Jeans-Scheune“ aus ihrem Roman „Sungs Laden“. Der Eintritt kostet zehn Euro. Zuvor, um 11 Uhr, startet in der Buchhandlung die Aktion „Ganderkeseer Lieblingsbuch“: Bücherfreunde präsentieren ihr Lieblingsbuch und werden dabei fotografiert.

Geschichten hören und dabei frühstücken

Am Sonntag, 11 Uhr, findet im Lokal Gustav, Im Knick 2, das „Ganderkeseer Geschichtenfrühstück“ statt. Autoren lesen ihre Geschichten aus dem zweiten Buch des Seniorenbeirats „Senioren erinnern sich – Tradition und Brauchtum“. Dazu gibt es ein Frühstücksbüfett. Kosten: 12,50 Euro.

Jan Schröter liest

Eine weitere Autorenlesung steht am Dienstag, 17. November, 20 Uhr, auf dem Programm. Autor Jan Schröter („Kreisverkehr“, „Mogelpackung“ und „Rettungsringe“) bereitet seinen Gästen einen kurzweiligen Abend in der Pausenhalle der Katenkampschule, Pestalozzistraße 3. Eintritt: Zehn Euro.

Zum „Schierbroker Bücherabend“ lädt Gustav Förster am Mittwoch, 18. November, 20 Uhr, in den Kindergarten Spatzennest am Trendelbuscher Weg ein. Gezeigt werden Bücher, die zur Förderung im Vorschulalter geeignet sind. Der Eintritt ist gratis.

„Individuelle Beratung und Tipps gibt es gratis“

Förster beteiligt sich an dem erstmals bundesweiten Aktionstag, der seinen Ursprung in Berlin hat. „Kollegen vom Prenzlauer Berg hatten die Idee, mit dieser Woche auf uns unabhängige Buchhändler aufmerksam zu machen“, erzählt Förster. Im Vordergrund stünden dabei deren Alleinstellungsmerkmale: Individuelle Beratung und persönliche Tipps gebe es gratis und würden von keinem Internetanbieter geboten. „Wir liefern genauso schnell wie der Online-Handel, haben genau so viele Bücher im Angebot. Und außerdem sind wir Kulturträger“, so Förster. Denn während das Internet sich auf Verkaufszahlen bei ihrer Bewertung berufe, so könne der Buchhändler vor Ort auch auf individuelle Interessen und Nischen eingehen. Denn: „Verkaufszahlen entscheiden nicht über die Qualität eines Buches“, betont der Experte.