Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Zweckerlös aus der Lotterie "Sparen und Gewinnen" LzO Ganderkesee und Bookholzberg spenden 1900 Euro an acht Vereine

Von Niklas Golitschek | 11.12.2019, 12:41 Uhr

Acht Vereine aus Ganderkesee durften sich in diesem Jahr über Geld aus dem Erlös der Lotterie "Sparen und Gewinnen" der LzO-Filialen in Ganderkesee und Bookholzberg freuen. Die Förderung fließt vor allem in die Jugendarbeit.

Über Spenden freuen sich Vereine bekanntlich immer. Gleich acht große Dankeschöns erhielten die Sparkassen der LzO in Ganderkesee und Bookholzberg am Dienstagabend für ihre finanzielle Unterstützung. Sie durften sich zusammen über Zuwendungen in Höhe von 1900 Euro freuen.

Das Geld stammte aus dem Zweckertrag der Prämiensparlose, wie Jürgen Hertrampf, Leiter der Ganderkeseer Filiale erläuterte. „Wir unterstützen gerne und es ist schön, kurz vor Weihnachten zusammenzukommen“, sagte er zu dem Treffen. Denn das Geld haben die Vereine bereits erhalten und teilweise auch schon ausgegeben. „Es ist schön, dass wir verschiedene Vereine unterstützen konnten“, sagte auch Stefan Borchers, LzO-Filialleiter in Bookholzberg. Anträge mit Bezug zur Jugendarbeit hätten oft gute Chancen, doch wolle die Bank auch die breite Masse unterstützen.

Nabu kauft Motorsensen-Zubehör

Davon profitierte auch der Naturschutzbund (Nabu) in Ganderkesee. Die Ortsgruppe verfügt zwar über keine eigene Jugendabteilung, das Team um den Vorsitzenden Hans Fingerhut konnte das Geld dennoch gut gebrauchen. Um das etwa 7,2 Hektar große Schlatt bei Hengsterholz zu pflegen, habe sich der Nabu kürzlich eine neue Motorsense angeschafft. „Mit der Spende konnten wir neues Zubehör kaufen“, sagte er und nannte als Beispiel ein Sägeblatt. Denn der Birkenaufwuchs drohe, die Gewässer zuzuwuchern und gefährde damit den Lebensraum des Moorfrosches. Entsprechend bekämpfe der Nabu hier die Bäume, um die Tiere zu schützen.

Die Schützenvereine Urneburg und Bookholzberg schafften mit dem Geld neues Material für ihre Jugendabteilungen an: Die Urneburger freuten sich über eine neue Luftpistole, in Bookholzberg schafften die Verantwortlichen Sensor und Empfänger für ihr Lichtpunktgewehr an. Sportlich nutzte die Förderung auch die Tischtennis-Jugendabteilung des TSV Ganderkesee, um neue Platten und Material für Aufwärmübungen anzuschaffen. „Wir sind eine Randsportart, die boomt“, sagte Übungsleiter Tim Trümpener. In drei Jahren sei die Gruppe von drei auf 25 Kinder angewachsen, die auch durchaus ambitioniert seien: Die U15 mischt aktuell in der Bezirksliga mit.

Vorleseraum übersteht Brand

Der Förderverein der Kinderkrippe Sonnenblume richtete einen Vorleseraum mit Sitzsäcken, Schlafkörbchen und Holzkugelbahn ein. „Der Raum hat auch den Brand im Sommer überstanden“, sagte Sonja Rodiek erleichtert. Ihre Tochter nutze den Raum fast täglich.

Für eine Abteilung im Aufbau sammelte der Reit- und Fahrverein Schönemoor Geld. Ab kommendem Jahr will das Team um Jugendwartin Melanie Mindermann mit kleinen Ponys eine Gruppe für Kinder ab drei Jahren anbieten. „Wir machen das spielerisch“, sagte sie. Doch dafür brauche es einiges an Ausrüstung wie Eimer, Löffel oder Fähnchen.

Hilfe für Legastheniker

Unterstützung für Kinder ab der zweiten Klasse bietet dagegen die Elterninitiative Legasthenie Ganderkesee. Sie hilft dabei, Lesen und Schreiben zu lernen oder später für die Führerscheinprüfung zu üben – bis zu 130 Kinder betreue die Initiative, sagte Kassenwartin Elke Brodowsky. Der Verein habe mit dem Geld den 20 Jahre alten Kopierer ersetzt und eine Fortbildung mitfinanziert.

Von der LzO Ganderkesee und Bookholzberg bedacht, aber beim Treffen am Dienstag nicht anwesend war die Gesellschaft der Freunde des Hasbruchs. Insgesamt spendeten die beiden Filialen in diesem Jahr fast 17.000 Euro für den guten Zweck. Im gesamten Geschäftsgebiet der Bank wurden etwa 700 Projekte mit rund 3,5 Millionen Euro unterstützt.