Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Manege an Langer Straße Grundschüler verzaubern beim Zirkus in Ganderkesee

Von Johannes Giewald, Johannes Giewald | 24.03.2017, 18:24 Uhr

Clowns, Akrobaten, wilde Tiere: Unter dem tosenden Applaus von 500 Zuschauern präsentierten am Freitag die Kinder der Grundschule Lange Straße ein eindrucksvolles Zirkusprogramm.

Die Aufführung war der Abschluss einer Projektwoche. Der „Circus California“ hatte zu Beginn der Woche sein Zelt auf dem Fußballplatz der Schule aufgeschlagen. Ab Montag wurde das geprobt, was die Kinder am Freitag in der Manege aufführten.

Die Clowns alberten und tanzten herum und trieben Zirkusdirektor Mario Frank zur Weißglut. Beeindruckende Choreografien und Figuren führten die „Piratenakrobaten“ vor. Die Tellerdreher führten bewiesen Fingergeschick mit drehenden Scheiben. Mit „wilden“ Ziegen kamen die „Raubtierdompteure“ in die Manege und ließen sie über ein Gerüst balancieren.

„Pädagogisch wertvoll“

Fast mucksmäuschenstill wurde es, als sich die Akrobatinnen mit einem Seil mehrere Meter hoch über die Manege ziehen ließen und dort anspruchsvolle Turnübungen vorführten.

In jahrgangsübergreifenden Gruppen hatten die Kinder die Nummern in der Projektwoche einstudiert. „Man merkt untereinander das tolle Gefühl der Schulgemeinschaft“, sagte Schulleiter René Jonker. Als Schule gemeinsam was aufzuführen, rufe dieses Gefühl hervor – und sei darüber hinaus „pädagogisch wertvoll“.