Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Metschulat ist Deutscher Meister Höchste Auszeichnung für Ganderkeseer Vogelzüchter

Von Thorsten Konkel | 20.01.2016, 16:39 Uhr

Ganderkesee/Bad Salzuflen. Mit Spitzenplatzierungen bei der 68. Deutschen Meisterschaft des Deutschen Kanarien- und Vogelzüchterbunds (DKB) haben die Mitglieder des Vereins Vogelfreunde 1976 Ganderkesee eindrucksvoll ihr züchterisches Können unter Beweis gestellt.

Im Messezentrum von Bad Salzuflen erreichte der Ganderkeseer Züchter Thomas Metschulat bei den Positurkanarien mit seinen Gloster hervorragende Ergebnisse: In der Klasse „Gloster gescheckt“ stellte er den Spitzenvogel und wurde zum Deutschen Meister ausgezeichnet. Viermal wurden seine Vögel zudem mit „vorzüglich“ bewertet.

Vor 15 Jahren mit dem Züchten begonnen

Der 52-jährige Elektriker hatte vor 15 Jahren mit dem Züchten begonnen. „Wir wollten für unsere Tochter Haustiere haben, die Wahl fiel auf ein Pärchen Wellensittiche“, erinnerte sich Metschulat am Dienstagabend im Schützenhof bei der Auszeichnung für seine Leistungen durch den Vereinsvorsitzenden Herbert Biese.

Seit fünf Jahren züchten Metschulat und seine Frau Andrea mittlerweile auch die Gloster-Positurkanarien.

Für das Familienhobby hat Metschulat seinen halben Dachboden als Zuchtraum ausgebaut. Von Mai bis September finden seine Vögel im Freien in großen Volieren Unterkunft.

Erfolge auch für weitere Ganderkeseer Züchter

Auch die übrigen Ganderkeseer Vogelfreunde konnten erfolgreich punkten. Die Farbenkanarien in „Gelb-intensiv“ von Wilfried Witte wurden mit 367 Punkten 4. Sieger in dieser stark besetzten Klasse, Johann Kämena, der Schriftführer des Vereins Vogelfreunde 1976 Ganderkesee.

Herbert Biese hat in der Gruppe Cardueliden Mutation für seinen Birkenzeisig in Braun das Prädikat „vorzüglich“ bekommen. Die Viererkollektion Erlenzeisig in braundoppelpastell hat mit 365 Punkten den 2. Platz erreicht.

900 Vögel gemeldet

In der Sparte „Sittiche“ waren 900 Vögel zur Bewertung gemeldet. Siegfried Ruge hat mit seinen Vögeln jeweils viermal das Prädikat „sehr gut“ und „gut“ erreicht und ist mit Schönsittich, Stanleysittich, Blaugenick-Sperlingspapagei und Agapornis personatus jeweils auf dem 1. Platz gelandet. Und sein dunkelgrüner Wellensittich hat in der Gruppe der Dunkelfarben den 3. Platz erreicht.