Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Mit 2,16 Promille gegen Baum Lkw-Fahrer verursacht schweren Unfall bei Colnrade

Von Thorsten Konkel | 17.03.2015, 19:42 Uhr

Ein Sattelzugfahrer hat am Dienstagnachmittag auf der Kreisstraße 4 zwischen Colnrade (Landkreis Oldenburg) und Twistringen (Kreis Diepholz) einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Sein Test am Alcomaten ergab einen Wert vom 2,16 Promille. Ein Beifahrer wurde so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber ausgeflogen werden musste.

Gegen 13.50 Uhr war der 44-jährige Fahrer aus dem Baltikum mit seinem Sattelzug auf der Kreisstraße 4 in Richtung Twistringen unterwegs. Kurz vor der Kreisgrenze zum Landkreis Diepholz kam er laut Polizei mutmaßlich aufgrund alkoholischer Beeinflussung mit dem Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit dem Fahrzeug gegen einen Baum.

Führerhaus zerstört

Durch den Aufprall wurde das Führerhaus nahezu komplett zerstört. Während der Fahrer nur leicht verletzt wurde, wurde ein 47-jähriger Beifahrer schwer verletzt. Der ebenfalls aus dem Baltikum stammende Beifahrer wurde zunächst im Führerhaus eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten den Mann aus dem Fahrzeugwrack bergen. Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Bremer Klinik geflogen.

Fahrer sturzbetrunken

Bei dem Fahrer des Sattelzuges stellten die Beamten alkoholische Beeinflussung fest. Ein Test am Alcomaten ergab einen Wert vom 2,16 Promille. Eine Blutentnahme und die Beschlagnahme des Führerscheins wurden angeordnet. Der stark beschädigte Sattelzug wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Während der Unfallaufnahme und der Bergung musste die Kreisstraße 4 komplett gesperrt werden.

30 Helfer im Einsatz

Neben mehreren Streifenwagen waren Feuerwehrkräfte aus Bassum, Colnrade und Twistringen mit insgesamt 10 Fahrzeugen und mehr als 30 Helfern vor Ort.