Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Mit Kanariensonderschau Vogelausstellung in Ganderkesee

Von Mareike Bader | 17.11.2017, 13:13 Uhr

Wie bunt und unterschiedlich Vögel sein können, zeigt am Wochenende wieder die Ausstellung der Ganderkeseer Vogelfreunde. Besonderes Augenmerk gilt dieses Jahr den Kanarienrassen.

Die Vogelfreunde 1976 Ganderkesee veranstalten am 18. und 19. November in der Schützenhalle am Habbrügger Weg eine große Vogelausstellung. Bei der 41. Vereinsschau der Vogelfreunde gibt es auch eine Kanariensonderschau.

„Vom Kanariengirlitz bis zum Pariser Trompeter“, lautet das Motto der Sonderschau. Dann sind Berner, Pariser Trompeter, Südholländer, Yorkshire, Irish Fancy, Scotch und weitere Bekannte die Attraktion. Eine Übersicht der Kanarienrassen wird auf einer Schautafel dargestellt. Von der Vielfalt der in der Fachgruppe Farben- und Positurkanarien gezüchteten und betreuten Vögel zeigen die Züchter ihre Rassen.

Mitmach-Programm für Kinder

Für Kinder gibt es einen Workshop, bei dem eine Futterglocke für die Winterfütterung gebaut wird, sowie eine Malaktion.

Die zweitägige Ausstellung bildet den jährlichen Höhepunkt des Zuchtjahres der Vogelfreunde. Laut Verein wird das ganze Jahr über geplant und vorbereitet. Unterstützt wird der Verein von engagierten Vogelfreunden. Neben der bunten Vogelwelt gibt es auch aufwendig dekorierte Volieren und Vitrinen zu sehen. Alle Besucher haben die Möglichkeit sich an der Abstimmung „die schönste Vitrine der Ausstellung“ zu beteiligen.

Tiere werden von Jury bewertet

Eine Vielzahl von Vogelarten wie Kanarien, Wellensittichen, einheimischen Waldvögeln und Prachtfinken werden zur Bewertung ausgestellt. Interessierte erhalten Informationen über Vogelzucht und Vogelschutz. Ein Stand mit Vogelzubehör und Futtermitteln ist auch dabei, wie angekündigt wird.

Mit den gezüchteten Jungvögeln wird die Vereinsmeisterschaft in den Sparten Exoten, Großsittiche, Kanarien, Cardueliden und Wellensittiche entschieden. Die qualifizierten Preisrichter beurteilen die präsentierten Tiere nach festgelegten Standards.

Öffnungszeiten jeweils von 10 bis 17 Uhr

Die Ausstellung am Samstag, den 18. November und Sonntag, den 19. November jeweils von 10 bis 17 Uhr für die Besucher geöffnet. Die offizielle Eröffnung erfolgt Samstagvormittag durch die stellvertretende Bürgermeisterin Frau Christel Zießler.