Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Mittelaltermarkt am Friedensweg In Bookholzberg feiern wie zu Zeiten Luthers

Von Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 21.06.2017, 21:34 Uhr

Mit einem Familiengottesdienst und einem Mittelaltermarkt wird die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Bookholzberg am Sonntag, 13. August, das Reformationsjubiläum feiern.

Der Tag zur 500-Jahr-Feier der Reformation beginnt um 11 Uhr mit einem Familiengottesdienst in der Auferstehungskirche unter dem Motto „Luthers Entdeckung“.

Mittelaltermarkt von Bürgern gestaltet

Im Anschluss schlüpfen Pastor Hannes Koch, örtliche Bürger sowie Gewerbetreibende in die Rollen mittelalterlicher Marktbeschicker und Handwerker. Bei dem Markt rund um die Kirche am Friedensweg verkörpert Koch passenderweise einen Geistlichen zu Zeiten Luthers.

„Zu den Akteuren gehören auch Steinmetz Herbert Dietrich, ein Schmied und ein Imker“, kündigt der Pastor an.

Bibel-Pavillon

Den geschichtlichen Hintergrund der Reformation, die offiziell am 31. Oktober 1517 begonnen haben soll, dem Tag, an dem der Mönch Martin Luther 95 Thesen gegen den Missbrauch des Ablasses an die Kirchentür der Schlosskirche in Wittenberg geschlagen haben soll, liefert ein Bibel-Pavillon. Teils 300 Jahre alte Heilige Schriften werden dort ausgestellt.

Dudelsackspiel und Chorgesang

„Eine Dudelsackspielerin und der Chor der Landfrauen sorgen am Festtag für den Musikteil“, sagt Koch. Dazu gibt es den Tag über viele Aktionen für die ganze Familie, darunter Ponyreiten sowie Pfeil- und Bogenschießen.

Märchenerzählerin

Kleine Besucher können den Geschichten der Märchenerzählerin Eva-Maria Gallas lauschen. Und natürlich haben die Mitglieder der Kirchengemeinde dann auch für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt.