Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Mobile Spiegelwand übergeben Tänzerinnen in Immer haben jeden Schritt im Blick

Von Thomas Breuer | 08.03.2016, 19:25 Uhr

Die Tanzgruppen des TSV Immer/Bürstel haben beim Training jetzt jeden ihrer Schritte fest im Blick. Eine neue mobile Spiegelwand macht’s möglich.

„Keiner fasst die Spiegelwand mit den Fingern an – oder es wird Kuchen gebacken!“ Diese klare Ansage von Trainerin Anna Lampe-Pein an die Tanzabteilung für Kinder im TSV Immer/Bürstel ist noch relativ neu. So neu wie die zehn Quadratmeter große mobile Spiegelwand selbst, in der die mehr als 80 Kinder und Jugendlichen, die in fünf Gruppen tanzen, jetzt jeden ihrer Schritte genau beobachten können.

3000 Euro hat das gute Stück, das in der kleinen Turnhalle in Immer eingesetzt wird, direkt beim Hersteller in den Niederlanden gekostet. Vereinsvorsitzender Holger Kreye sagt: „Eigentlich wäre die Anschaffung erst 2017 möglich gewesen.“ Dann aber ist er an die Volksbank Ganderkesee-Hude herangetreten, die aus den Zweckerträgen ihres Gewinnsparens kurzerhand 1000 Euro beisteuerte. Zur offiziellen Übergabe war Vorstandsmitglied Oliver Frey am Dienstagnachmittag in der Halle.

Vier Gruppen „Dance for Kids“ im Verein

Mit einer kleinen Gruppe ist das Projekt „Dance for Kids“ vor sechs Jahren im TSV gestartet. Wenig später konnte Anna Lampe-Pein als Trainerin gewonnen werden, und die Abteilung wuchs immer weiter. Aktuell bestehen vier Gruppen à 18 Kinder ab fünf Jahren aufwärts, die nach Altersklassen unterteilt sind. Dazu gesellt sich seit 2015 eine Rock’n’Roll-Gruppe mit zwölf Aktiven.

In diesen Tagen üben die Kinder und Jugendlichen für einen Auftritt bei der Turnschau des Turnkreises Oldenburg-Land zum 125-jährigen Bestehen des VfL Wildeshausen an diesem Wochenende.

430 Mitglieder hat der TSV aktuell, wobei die Tanzabteilung fest in weiblicher Hand ist. „Es waren mal zwei Jungen da“, sagte bei der Übergabe ein Mädchen. Grundsätzlich, so die Trainerin, stünden die „Dance for Kids“-Gruppen allen offen.