Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Musik- und Spielmannszug Bayrisches Flair in Bookholzberg

Von Mareike Bader | 10.09.2017, 16:19 Uhr

Unter dem Motto „O zapft is“ fand am Samstag wieder ein bayrischer Abend des Musik- und Spielmannszugs statt. In Dirndl und Lederhosen wurde kräftig gefeiert.

Zum zweiten Mal feierte der Musik- und Spielmannszug Bookholzberg einen bayrischen Abend. Das Experiment war im vergangenen Jahr geglückt und auch in diesem Jahr war die bis ins Detail auf Bayern getrimmte Aula der Oberschule an der Ellerbäke wieder „brechend voll“, wie Heidi Preuß es ausdrückte. Und so schmissen sich die Norddeutschen erneut in Dirndl und Lederhosen und feierten bei Haxen und Leberkäs’ unter dem Motto „O zapft is“.

Gut 200 Besucher schätzte Arnold Ahlers. „Es wird super angenommen“, freute sich der Vereins-Hausmeister. Die 32 aktiven Musiker unterhielten unter der Leitung von Andreas Hiller das Publikum mit einer großen Bandbreite an unterschiedlicher Musik. Bei Liedern, wie „Aus Böhmen kommt die Musik“ wurde im Saal kräftig mitgesungen.

Nachwuchs spielt bei „La Bamba“ mit

Ein Highlight waren die fünf Kinder aus dem Nachwuchs, die bei „La Bamba“ die Percussion-Gruppe unterstützten. Ein Junge fehlte leider krankheitsbedingt. Mit fünf Kindern sei die Jugendarbeit im vergangenen Jahr gestartet. Nun werden 13 Jugendliche in der Bläsergruppe unterichtet. Den Altersschnitt im Saal senkte vor allem der kleine 4-jährige Lukas, der Mitten im Orchester saß und auf seiner Spielzeugtrompete mitspielte – in bayrischer Tracht natürlich.