Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Nach dem Unfall vom Samstag Ganderkeseer verstirbt nach Zusammenstoß auf B212

Von Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 04.06.2017, 12:48 Uhr

Nach dem schweren Verkehrsunfall am Samstag auf der B212 zwischen Bookholzberg und Krögerdorf ist der unschuldig beteiligte Autofahrer aus Ganderkesee jetzt in einem Oldenburger Krankenhaus verstorben, meldete die Polizei am Mittwochmittag.

Der 75-jährige Mann aus Ganderkesee wollte am Samstag etwa einen Kilometer vor der dortigen Kreuzung als Linksabbieger mit seinem Auto auf eine Hofzufahrt einbiegen und musste auf der B212 aufgrund von Gegenverkehr verkehrsbedingt warten. Eine 84 Jahre alte Autofahrerin hatte dies nicht bemerkt und war nahezu ungebremst auf den vor ihr befindlichen Pkw aufgefahren. Das Auto des Ganderkeseers wurde dabei von der Straße in einen Graben katapultiert.

Heftiger Aufprall, Wagen landet im Graben

Der Aufprall war so heftig, dass das Auto der Frau erst 50 Meter weiter auf der Fahrbahn zum Stehen kam.

Der Beifahrer des nun verstorbenen Mannes blieb unverletzt. Beide stark beschädigten Autos wurden durch Abschleppunternehmen geborgen; es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 15.000 Euro, die Straße war längere Zeit gesperrt.