Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Nach vier Zusammenstößen Führerschein von 89-jährigem Wildeshauser beschlagnahmt

Von Vincent Buß | 21.12.2018, 16:06 Uhr

Gegen zwei Autos, einen Pfosten und eine Hecke ist ein 89-Jähriger am Mittwoch, 19. Dezember, in Wildeshausen gefahren. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Laut Polizei war der Mann aus Wildeshausen in seinem VW auf der Ringstraße unterwegs. Vor einer Reihe geparkter Fahrzeuge wollte er zum Stehen kommen. Doch er verwechselte Brems- und Gaspedal, beschleunigte und stieß um 15.37 Uhr mit einem Opel zusammen. In diesem fuhr ein 21-Jähriger aus Wildeshausen auf der Ringstraße in Richtung Bergstraße. Der 89-Jährige beschädigte mit seinem Auto zudem noch den geparkten VW eines 37-Jährigen Wildeshausers. Danach rangierte der Unfallverursacher mit seinem VW und stieß noch mit einem Stahlpfosten und einer Hecke zusammen.

Der entstandene Gesamtschaden wurde auf 3.500 Euro geschätzt. Da den Polizisten während der Unfallaufnahme erhebliche Zweifel an der körperlichen Eignung des 89-Jährigen zum Führen von Kraftfahrzeugen kamen, wurde die Staatsanwaltschaft Oldenburg kontaktiert. Nach Schilderung des Sachverhalts wurde die Beschlagnahme des Führerscheins angeordnet.