Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Nachfolger gesucht Ganderkesees Erster Gemeinderat Lange hört 2019 auf

Von Thomas Deeken | 05.11.2018, 20:47 Uhr

Mit 61 Jahren soll Schluss sein. Dann geht der Erste Gemeinderat Rainer Lange in Pension. Die Amtszeit endet für den Ganderkeseer am 31. August 2019 nach drei Amtszeiten und insgesamt 28 Jahren.

Nach 28 Jahren als Erster Gemeinderat sollen ruhig mal Jüngere nachrücken. Das hat Rainer Lange, der Ende August nächsten Jahres mit dem Ende seiner derzeitigen Amtszeit in Pension gehen möchte, gegenüber unserer Zeitung betont. Die Entscheidung, dann schon mit 61 Jahren aufzuhören, sei für ihn zwar schon vor etwa einem Jahr gefallen, durch eine Stellenanzeige der Gemeinde Ganderkesee am Wochenende wurde die bevorstehende Veränderung in der Verwaltungsspitze jedoch aktuell in den Blickpunkt gerückt.

Bewerbungen bis 24. November möglich

Rein theoretisch, wenn Bürgermeisterin Alice Gerken und der Rat denn auch zustimmen würden, wäre eine erneute Amtsperiode durchaus möglich. „Bei acht weiteren Jahren wäre ich allerdings 69. Das würde ich bis dahin bestimmt nicht machen“, so Lange, der sich auf zwei bis drei Jahre hätte einstellen können. Sinnvoll sei es aber, für diese Position frühzeitig und möglichst für die kompletten nächsten acht Jahre eine neue Kraft zu engagieren. Bis zum 24. November dieses Jahres haben Interessierte die Gelegenheit, sich bei der Gemeinde zu bewerben.

Seit 1991 Erster Gemeinderat

Lange, Jahrgang 1958, hat seine Ausbildung für den gehobenen Verwaltungsdienst 1979 bei der Hansstadt Bremen abgeschlossen. Nach seiner Tätigkeit beim Senator für Bildung wechselte er 1983 in seine Heimatgemeinde Dötlingen als Kämmerer. Nach einem nebenberuflichen Aufbaustudium an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie in Oldenburg, erlangte der 60-Jährige das Verwaltungsdiplom. Seite 1991 ist er allerdings schon gewählter Erster Gemeinderat, Allgemeiner Vertreter der Bürgermeisterin und im Rathaus hauptsächlich für Finanz- und Grundsatzfragen sowie für den inneren Dienstbetrieb verantwortlich. Zunächst gab es die Zustimmung des Rates für zwölf Jahre und danach noch zweimal für acht Jahre bis zum 31. August 2019.

Viele Pläne für die Zeit als Pensionär

Pläne für die Zeit als Pensionär gibt es laut Lange schon eine ganze Reihe: So will er sich noch mehr seinem Garten widmen und „mehr dem altersgerechten Sport wie zum Beispiel Schwimmen“ nachgehen, sagt der langjährige Fuß- und Faustballer. Außerdem denke er daran, eventuell seine ehrenamtlichen Tätigkeiten bei Vereinen wie TV Brettorf oder TSV Ganderkesee auszuweiten. Und noch etwas ist dem Ersten Gemeinderat wichtig: „Ich möchte später mehr reisen.“

Nächste Bürgermeisterwahl 2021

Die nächste Bürgermeisterwahl in der Gemeinde ist übrigens für 2021 vorgesehen. Alice Gerken wurde 2006 für acht Jahre und 2014 für sieben Jahre gewählt. Bei der nächsten Wahl geht es nach Angaben von Gemeindesprecher Hauke Gruhn um eine fünfjährige Amtszeit. Für die Ganderkeseer Bürgermeisterin, die dann 57 Jahre alt wäre, sei es derzeit noch zu früh, zu sagen, ob sie erneut antritt. Sie werde aber frühzeitig informieren, sobald es etwas mitzuteilen gibt. Derzeit habe sie immer noch große Freude an ihrem Job, hieß es aus dem Rathaus.