Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Nachhaltigkeit in Ganderkesee Wie weniger Konsum glücklich machen soll

Von Biljana Neloska | 04.01.2019, 10:01 Uhr

Ganderkesee „Verändere was!“ – unter diesem Motto möchte die regioVHS dieses Frühjahr zusammen mit dem Klimaschutzmanagement der Gemeinde Ganderkesee auf das Thema Nachhaltigkeit aufmerksam machen. Dafür hat sie ein spezielles Programm zusammengestellt.

Hier eine Auswahl: „Nachhaltig leben: Was wir von der Psychologie lernen können“ – darum geht es in einem Vortrag am Dienstag, 19. März, 18.30 bis 20 Uhr. Im Fokus stehen folgende Fragen: Wie und wodurch erlangen wir Lebenszufriedenheit jenseits von materiellem Konsum und Wirtschaftswachstum? Und wie lässt sich das Wissen über die Ursachen des subjektiven Wohlbefindens für die Förderung nachhaltiger Lebensstile nutzen? Denn Geld und Konsum allein machen bekanntlich nicht glücklich, heißt es in der Veranstaltungsankündigung.

Dozent Marcel Hunecke möchte aufzeigen, wie sechs psychische Ressourcen, Genussfähigkeit, Selbstakzeptanz, Selbstwirksamkeit, Achtsamkeit, Sinnkonstruktion und Solidarität, zur Lebenszufriedenheit beitragen und als Widerstandskräfte gegen Konsumzwänge dienen können. Hunecke ist Professor für Allgemeine Psychologie, Organisations- und Umweltpsychologie an der Fachhochschule Dortmund und Privatdozent an der Ruhr-Universität Bochum.

Kohleausstieg statt Klimakrise

Eine weitere Veranstaltung zur Nachhaltigkeit ist für Donnerstag, 13. März, 19 bis 21.15 Uhr, geplant. Unter dem Titel „Kohleausstieg statt Klimakrise“ wird ein Seminar live aus Berlin nach Ganderkesee übertragen. Michael Schäfer, Leiter Fachbereich Klimaschutz und Energiepolitik beim WWF, und Dr. Klaus Grosfeld, Geschäftsführer des Verbundes Helmholtz-Klimainitiative, gehen dabei verschiedenen Fragen zu diesem Thema nach: Wie ist die derzeitige Klimaentwicklung zu bewerten? Welche Schritte sind zwingend notwendig? Denn, um die Klimaziele zu erreichen, müsse Deutschland noch deutlich ambitionierter werden.

Beide Veranstaltungen sind kostenlos und finden im Alten Rathaus statt. Anmeldungen dafür unter (04222) 44444. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen gibt es im Internet unter www.regiovhs.de und im aktuellen Programmheft für das Frühjahrssemester.