Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Neubau Gymnasium Ganderkesee Frischluft für Gymnasiasten Thema im Kreishaus

Von Reiner Haase | 30.06.2015, 09:17 Uhr

Für den Neubau beim Gymnasium in Ganderkesee will die Schule Frischluftzufuhr durch geöffnete Fenster. Die Kreisverwaltung stellt heute ihren Vorschlag vor.

Die Pläne für den gut vier Millionen Euro teuren Erweiterungsbau des Gymnasiums in Ganderkesee werden heute, Dienstag, im Schulausschuss des Landkreises erörtert. Im Fachausschuss soll auch dargestellt werden, ob eine Belüftungsanlage eingebaut wird, die beim Schreiben von Klausuren abgestellt werden kann, damit die Schüler nicht von konzentrierter Arbeit abgelenkt werden. Das ist ein ausdrücklicher Wunsch der Schule, die in solchen Fällen Frischluft durch Fenster einlassen will. Das Schulamt hat bisher nur mitgeteilt, dass diese Möglichkeit geprüft wird.

Mehr Geld für Kreismusikschule

Zur Debatte stehen im Schulausschuss auch Umstrukturierungen im Bereich der Kreismusikschule. Unter anderem ist vorgesehen, Lehrkräfte mit Honorarverträgen fest anzustellen und ihnen bei dezentralen Einsätzen im Kreisgebiet Zeiten für die Vor- und Nachbereitung der Kurse einzuräumen. Die Kreisverwaltung schlägt vor, den jährlichen Zuschuss an die Kreismusikschule von 460000 Euro auf 490000 Euro anzuheben.

Sanierung der BBS Wildeshausen

Weitere Themen im Ausschuss sind die Übertragung der Schulträgerschaft für das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums in Ahlhorn von der Gemeinde Großenkneten auf den Landkreis, vorgesehen für den Schuljahrsbeginn 2016/2017 und das Thema Integrierte Gesamtschule als ersetzende Schulform. Beide Themen will die Kreisverwaltung entgegen Vorstößen von FDP und CDU zunächst im Arbeitskreis Schulstruktur erörtern lassen. Berichtet wird außerdem über den Stand und die nächsten Schritte der Sanierung der Berufsbildenden Schulen an der Feldstraße in Wildeshausen. Der Ausschuss tagt ab 17 Uhr im Kreishaus.