Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Neue Flüchtlinge eingetroffen 19 Iraker in Mobilbauhalle Bookholzberg aufgenommen

Von Thomas Breuer | 18.02.2016, 19:55 Uhr

In der Mobilbauhalle in Bookholzberg sind am Donnerstag erstmals Flüchtlinge untergebracht worden. Nach Informationen der Verwaltung handelt es sich um 19 Iraker.

Die Mobilbauhalle war bereits im vergangenen Jahr auf dem künftigen Feuerwehrgelände an der Straße „An der Bahn“ aufgebaut und kurz vor Weihnachten mit Mobiliar ausgestattet worden. Es sei möglich, dort insgesamt 75 Personen unterzubringen.

Örtliche Unternehmen liefern Speisen an

Ein Teil der Halle ist als Gemeinschaftsbereich gestaltet worden. Dort wird auch die Essenausgabe organisiert. Örtliche Unternehmen liefern laut Verwaltung die warmen Speisen für das Mittagessen im Wechsel an. Die Ausgabe werde durch ehrenamtliche Helfer sichergestellt. Ansprechpartner für das Team der Ehrenamtlichen in Bookholzberg sind demnach Helmut Steinmann und Manfred Barz.

Essensausgabe erfolgt durch Ehrenamtliche

Bereits seit Einrichtung der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in der Turnhalle am Habbrügger Weg im August 2015 wird die Essenausgabe in Ganderkesee ehrenamtlich sichergestellt. Monika und Erich Kurzawski organisieren seitdem die Arbeit im Team der Ehrenamtlichen. Derzeit werden 65 Personen versorgt, die in der Mobilbauhalle im Stadion untergebracht sind. Dabei handelt es sich vorwiegend um Familien, aber auch Einzelpersonen, aus Syrien, dem Irak und dem Iran. Mit Essen versorgt werden außerdem 30 in der Turnhalle lebenden Albaner.

Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas bezeichnete die Ehrenamtlichen als „unsere Trumpfkarten“.