Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Neuer Markt in Ganderkesee Marktplatzumbau in Ganderkesee wird jetzt angepackt

Von Reiner Haase, Reiner Haase | 09.12.2016, 17:05 Uhr

Das Bild des Neuen Markts in Ganderkesee soll sich zum Guten wenden. Die Gemeinde will jetzt den Umbauauftrag vergeben.

Im Rathaus ist jetzt ein weiteres Zeichen für die Umgestaltung des Neuen Marktes gesetzt worden. Im Verwaltungsausschuss sind am Donnerstag 200000 Euro für die Bauarbeiten freigegeben worden. Im Haushalt 2016 waren schon 400000 Euro eingeplant, die Hälfte der Summe aber bisher gesperrt.

Fertigstellung im Oktober

Im Rathaus sollen zügig die nächsten Schritte Richtung Steigerung der Attraktivität des Marktplatzes eingeleitet werden. Die Bauarbeiten sollen umgehend ausgeschrieben und vergeben werden. Ziel ist es, den östlichen Teil des Marktplatzes im Oktober 2017 fertiggestellt zu haben, damit keine Winterbaustelle eingerichtet werden muss.

Lockere Gestaltung vorgezeichnet

Dem Entwurf des Ganderkeseer Landschaftsarchitekten Volker Kreye zufolge soll der Platz mit locker platzierten Elementen gestaltet werden. Es soll einige Parkplätze und Fahrradstellflächen geben, zwei Bereiche mit Spielgeräten, niedrige Hecken und Bäume mit kleinen Kronen sowie Hochbeete mit Sitzplätzen. Auch von Hecken geschützte Sitzgruppen für eine Außengastronomie sind möglich. Der Weg von der Passage zu Famila zur westlichen Hälfte des Markplatzes mit der Rathausstraße dahinter soll durch akzentuiertes Pflaster gewiesen werden. Es soll eine Arbeitsgruppe gebildet werden, die die Materialauswahl begleitet.