Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Neues Café und Bistro am Wald Ausflugsziel am Hasbruch in Bookholzberg neu eröffnet

Von Thomas Deeken | 01.10.2015, 16:24 Uhr

Die ehemalige Gaststätte „Sommerfrische Hasbruch“ ist wieder geöffnet. Neuer Besitzer ist der 32-jährige Martin Artan, der seinem Lokal an der Hedenkampstraße den Namen Café und Bistro Am Hasbruch gegeben hat. Die ersten Gäste kamen am Donnerstag, 1. Oktober.

Artan sieht sein Gasthaus in erster Linie als Ausflugsziel für die zahlreichen Menschen, die im Hasbruch unterwegs sind. Für sie bietet er unter anderem Waffeln, Eis, Kaffee und Kuchen an. Darüber hinaus gibt es „eine kleine kompakte Speisekarte“. Bei dem 32-Jährigen, der im gastronomischen Bereich zu Hause ist und fast 20 Jahre lang immer wieder in Betrieben der Familie in Ganderkesee und Hude mitgearbeitet hat, gibt es jedoch auch die Möglichkeit, größere Feste wie Hochzeiten und Geburtstage zu feiern. Dafür erweitert Vater und Chefkoch Israel Artan auch die Speisekarte.

Auf der neu gestalteten Terrasse stehen mindestens 120 Plätze zur Verfügung. Im Gebäude gibt es einen Kaminraum mit 40 sowie einen Hauptraum mit 60 Plätzen. Öffnungszeiten sind dienstags bis samstags von 12 bis 21 Uhr sowie sonntags von 9.30 bis 21 Uhr. Dann bieten Artan und sein Team auch ein Frühstücksbüfett an. Reservierungen werden unter Telefon (04223) 7000798 entgegengenommen.

Bis zum Donnerstag hatte der Betrieb im Gasthaus fast zwei Jahre lang geruht. Im April dieses Jahres kam Artan dann die Idee, das Haus direkt am Wald in eigener Regie zu eröffnen. Nun hofft er vor allem auf viele Wanderer und Radfahrer, die bei ihm einkehren.