Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Notstrom für Bauernhof nach Brand Bookholzberger THW-Helfer retten 550 Kühe

Von Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 21.03.2016, 10:53 Uhr

Seit dem frühen Sonntagabend sind die Helfer des THW Hude-Bookholzberg pausenlos in einem Hilfseinsatz: Hunderte Kühe waren in Gefahr, weil ein großes landwirtschaftliches Anwesen in Ohlenstedt (Kreis Osterholz) nach einem Trafobrand von der Stromversorgung abgeschnitten war.

„In mehreren Ställen sind dort über 550 Kühe untergebracht, die ohne Strom nicht gemolken werden konnten und auch kein Frischwasser bekamen“, berichtete THW-Sprecher Arne Wiechmann von der Einsatzstelle.

Über die THW-Fachberater des Ortsverbandes Osterholz-Scharmbeck war die Fachgruppe Elektroversorgung der Bookholzberger THW-Experten am Sonntagnachmittag alarmiert worden.

Alarmfahrt

Mit Blaulicht und Sirene eilten elf Helferinnen und Helfer zu dem 55 Kilometer entfernten Anwesen nahe Osterholz-Scharmbeck. „Strom wird von uns über unsere Netzersatzanlage in einen Stall eingespeist, weitere Ställe werden über Starkstromkabel versorgt. Insgesamt wurden etwa 200 Meter Kabel verlegt“, erläuterte Wiechmann das Einsatzgeschehen. Der Einsatz wird wahrscheinlich noch mehrere Tage andauern. Im Schichtbetrieb sind immer mindestens zwei Helfer vor Ort.