Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

„Nur sichere Implantate“ Defekte Prothesen: Stenumer Klinik nicht betroffen

Von Katja Butschbach | 09.10.2015, 13:48 Uhr

Nach einer Rückrufaktion für schadhafte Bandscheibenprothesen in Leer hat die Stenumer Fachklink für Orthopädie am Freitag erklärt, dass sie nicht betroffen sei.

Aus der Klinik hieß es: „In Zusammenhang mit der Nachricht über den Einbau schadhafter Bandscheibenprothesen informiert die STENUM Ortho GmbH Fachklinik für Orthopädie, dass Prothesen der Firma Ranier sowohl in den vergangenen Jahren als auch aktuell nicht zu dem von der Klinik verwendeten Prothesenportfolio gehören.“

Keine vorprogrammierten Risiken

Weiter heißt es: „Die von der Klinik verwendeten Prothesen sind ausschließlich qualitativ hochwertige und sichere Implantate, die für den Patienten keine vorprogrammierten Risiken bergen.“

Skandal in Leer bekannt geworden

Das Klinikum in Leer hat in dieser Woche bestätigt, dass 104 Patienten informiert wurden, weil möglicherweise schadhafte Bandscheibenprothesen eines mittlerweile insolventen britischen Herstellers implantiert wurden. 20 Betroffene kamen bereits erneut unters Messer. Die Klinik tauschte die Prothesen aus oder versteifte die Wirbelsäulen der Patienten.