Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Öffentliche Sitzung im Rathaus Ganderkeseer Ausschuss berät über weiteren Kindergarten

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 19.05.2016, 09:41 Uhr

Über einen weiteren Kindergarten im Ort Ganderkesee wollen am Donnerstag die Mitglieder des Ausschusses für Soziales und Gesellschaft beraten und anschließend die ersten Weichen stellen. Beginn der öffentlichen Sitzung ist um 18 Uhr im Rathaus.

Die Gemeinde rechnet damit, dass im Kindergartenjahr 2017 die Kindergartenplätze im Bereich südlich der Autobahn nicht ausreichen werden. Laut Verwaltung besteht unter Berücksichtigung weiterer Neubaugebiete am Brüninger Weg und im Gebiet Urneburger Feld/südlich Oldenburger Straße Bedarf für mindestens eine weitere Kindergartengruppe und möglichst zwei Krippengruppen. Standort könnte eine Fläche von rund 5000 Quadratmetern im Bereich Urneburger Feld sein. Geschätzte Baukosten: insgesamt rund 1,06 Millionen Euro.

Bauweise im Passivhausstandard?

Die Ausschussmitglieder sollen außerdem darüber entscheiden, ob eine Bauweise im Passivhausstandard geprüft werden sollte. Diesen Antrag hat die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen gestellt.

Anträge zum Bäderbereich

In der Sitzung soll außerdem eine Entscheidung darüber fallen, ob die Trägerschaft der Kinderkrippe „Sonnenblume“ an der Lindenstraße in Ganderkesee vom Förderverein auf die Gemeinde Ganderkesee übergehen soll. Die Übernahme wäre zum 1. August dieses Jahres vorgesehen. Abschließend geht es um Anträge zum Bäderbereich.

 Mehr über Krippen lesen Sie hier.