Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ohne Führerschein am Steuer 17-Jähriger baut Unfall auf A1 bei Wildeshausen

Von Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 10.05.2017, 14:59 Uhr

Obwohl er nicht im Besitz eines Führerscheins war, ist ein 17-Jähriger am Dienstagmittag auf der A 1 gefahren und hat in Höhe der Rastanlage Wildeshausen einen Unfall mit insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen verursacht.

Laut Autobahnpolizei Ahlhorn war der junge Osnabrücker gegen 12.10 Uhr auf dem Verzögerungsstreifen in Fahrtrichtung Bremen auf das vor ihm stehende Fahrzeug aufgefahren.

Aufprall schiebt Autos aufeinander

Der 29 Jahre alte Fahrer dieses Wagens aus Dortmund wurde mit seinem Fahrzeug auf einen weiteren Wagen geschoben. An dessen Steuer saß ein 52-jähriger Mann aus Harpstedt. Verletzt wurde durch den Unfall niemand. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3500 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 17-Jährige nicht, wie ursprünglich behauptet, im Besitz einer Fahrerlaubnis (begleitetes Fahren) war.

Halter lässt unerlaubte Fahrt zu

Der Halter des von dem jungen Mann gefahrenen Wagens befand sich allerdings auch im Fahrzeug, und er hatte die Fahrt auch zugelassen, melden die Beamten. Gegen beide Männer wurden Verfahren eingeleitet.