Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ohne Führerschein und Zulassung Kirchseelte: Betrunkene flüchten nach Überschlag

Von Eyke Swarovsky | 27.06.2016, 13:20 Uhr

Nach einem Überschlag mit einem Auto sind die beiden Insassen am Sonntagnachmittag geflüchtet. Beide hatten getrunken und besaßen keinen Führerschein. Das Auto war nicht zugelassen.

Ein Anwohner der Straße „Im Langen Tal“ in Kirchseelte meldete der Polizei am Sonntagnachmittag ein verunfalltes Auto, das sich zuvor überschlagen habe und nun vor seinem Haus stehen würde. Er habe zudem beobachtet wie zwei Fahrzeuginsassen ausstiegen und sich vom Unfallort entfernten.

Männer streiten ab, gefahren zu sein

Die Polizei traf laut Pressebericht kurz darauf zwei leicht verletzte Männer, 24 und 41 Jahre alt, in unmittelbarer Nähe zum Unfallort an. Die Männer aus der Gemeinde Harpstedt stritten ab, gefahren zu sein, wurden jedoch anhand der abgegebenen Beschreibung als die mutmaßlichen Fahrzeuginsassen erkannt.

Betrunken, kein Führerschein, keine Zulassung

Beide standen unter Alkoholeinfluss. Ihnen wurde eine Blutprobe entnommen. Zudem konnte keiner der beiden Harpstedter eine Fahrerlaubnis vorweisen und das benutzte Auto war weder zugelassen noch versichert. Der entstandene Sachschaden wird auf 2000 Euro geschätzt. Der Wagen war aufgrund der Unfallschäden nicht mehr fahrbereit.