Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Online-Befragung bis 19. Juni Umfrage zum Ganderkeseer Einzelhandelskonzept

Von Antje Cznottka, Antje Cznottka | 07.06.2016, 18:52 Uhr

Ganderkeseer Bürger sind noch bis Sonntag, 19. Juni aufgerufen sich zu Fragen rund um den Einzelhandel im Ganderkeseer Ortskern und Bookholzberg zu äußern. Die Ergebnisse der Umfrage sollen in das Einzelhandelskonzept der Gemeinde einfließen.

Ein Fragebogen, in dem sich Bürger der Gemeinde Ganderkesee zu den Einkaufsmöglichkeiten im Ganderkeseer und Bookholzberger Ortskern äußern können, kann online auf der Internetseite der Gemeinde ausgefüllt werden.

Hintergrund ist die Aktualisierung des Einzelhandelskonzepts der Gemeinde. Stärken und Schwächen der beiden Ortskerne Ganderkesee und Bookholzberg sollen untersucht und ausgewertet werden, um beide Zentren aufwerten und beleben zu können.

Telefonische Befragung laufen in Ganderkesee

Dazu werden gegenwärtig auch rund 400 Haushalte in der Gemeinde per Telefon kontaktiert. „Die Resonanz ist sehr gut“, sagt Wirtschaftsförderin Christa Linnemann. „Es wäre aber auch schön, wenn sich über das Internet gerade noch mehr jüngere Menschen äußern würden.“ Denn die Ergebnisse der Online-Umfrage sollen ebenfalls in das neue Konzept einfließen. In den Online- und Telefonumfragen geht es um das Einkaufsverhalten und darum, wie die örtlichen Angebote und die Gestaltung bewertet werden.

Daten werden vertraulich behandelt

Die Gemeinde hat die Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung (GMA) beauftragt, die Analyse durchzuführen und dazu den Einzelhandelsbestand im Gemeindegebiet zu erheben, aber auch die Händler und die Bevölkerung einzubeziehen. Die Gemeinde betont, dass die GMA verpflichtet ist, Angaben der Befragten streng vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzuleiten.