Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Organisatoren hoffen auf 1000 Besucher Dorfpark Falkenburg öffnet seine Türen

Von Katja Butschbach | 20.08.2015, 20:14 Uhr

„Wir streben tausend Besucher an“ – dieses Ziel hat sich Margrit Haselei für den Tag der offenen Tür auf dem Gelände des ehemaligen Lutherstifts in Falkenburg gesetzt. Die Geschäftsführerin der jetzt dort ansässigen neu gegründeten Dorfpark Falkenburg GmbH hat mit ihrem Team ein umfangreiches Programm für den 6. September erarbeitet. An diesem Tag können Besucher die Norle kennenlernen, die jetzt auf dem Areal aktiv ist.

Gastronomie, Musik, Disko, Führungen, Kinderanimation, Kunst, Handwerk, eine Rallye, Glücksrad und mehr sind von 11 bis 17 Uhr geplant.

Zwei Bremer Gastronomen sorgen für süßes und deftiges Essen. Das benachbarte Kinder- und Jugendhaus der Rotenburger Werke und der Diakoniekonvent präsentieren sich ebenso wie das Standesamt – denn auf dem Dorfpark-Gelände, so Veranstaltungsmanagerin Annika Rath, kann kirchlich und standesamtlich geheiratet werden. Die Feuerwehr Falkenburg, der Ortsverein Falkenburg-Habbrügge und die Ländliche Erwachsenenbildung stellen sich ebenfalls vor.

Im Amtshof werden die Lopshof-Maler aus Dötlingen ausstellen, und in der Remise erarbeitet Ute Schierz von der Inklusionsmalgruppe „Die Farbenfreu(n)de“ Bilder und es gibt eine Mitmachaktion. Auch von den Paradiesvögeln unter Leitung von Ute Wessels ist eine Kunstausstellung zu sehen.

Mittelalterliche Holzarbeiten und Disko

Auf der Wiese vor dem Amtshof werden Handwerkerstände aufgebaut, wo es unter anderem mittelalterliche Holzarbeiten zu bestaunen gibt. „In der großen Scheune gibt es eine Disko für Jung und Alt“, kündigt Veranstaltungsmanagerin Annika Rath an. Auch sind Kinderangebote wie Kinderschminken, Basteln, Stockbrot backen und etliches mehr geplant.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Christel Zießler wird den Tag mit Haselei eröffnen. Auf der Bühne sind um 11.30 Uhr die Straßenmusiker „Barrakudas Combo“ und um 13 Uhr Markus Häger und Thomas Schlegel zu sehen. Der Inklusionschor „OL inklusive“ tritt um 14.30 Uhr auf, die Inklusionstanzgruppe Tanzbären eine Stunde später.

Tagespflege und Wohngemeinschaften können besucht werden

Besucher können auch die Tagespflege im Gästehaus erkunden. Die Wohngemeinschaften für ältere Menschen sind ebenfalls geöffnet.

Zum Abschluss des Tages ist als ruhiger Ausklang noch ein Konzert mit Orgel in der Kapelle geplant.

Es sind laut Rath schon viele Nachfragen für Seminare und Hochzeiten eingegangen. Nach zwei großen Veranstaltungen im Dorfpark – Gartenkultur-Musikfestival und Mittelaltermarkt–, zieht Haselei eine positive Bilanz: „Wir waren sehr beglückt, dass wir so viele Menschen erreichen konnten.“