Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ortsbrandmeister wechselt Bergedorfer Feuerwehr steht unter neuer Führung

Von Johannes Giewald, Johannes Giewald | 31.03.2017, 13:55 Uhr

Feierlich sprach Holger Buurman gestern im Ganderkeseer Rathaus die Worte von Bürgermeisterin Alice Gerken nach. Der 30-Jährige leistete seinen Eid als neuer Ortsbrandmeister in Bergedorf. Nach sechs Jahren löst er Jens Schröder im Amt an der Spitze der Ortsfeuerwehr ab.

„Die Arbeit in der Feuerwehr bereitet mir große Freude“, sagte Buurman bei seiner Amtseinführung, „es ist praktisch mein einziges Hobby.“ Der Verantwortung auf dem Posten sei er sich bewusst, dieser wolle er sich gerne stellen. Buurman ist seit 2005 bei den Bergedorfer Rettern im Einsatz und tritt das Amt für sechs Jahre an.

Ehrung für den Vorgänger

Zuvor überreichte Bürgermeisterin Gerken seinem Vorgänger Jens Schröder die Entlassungsurkunde aus dem Ehrenbeamtenverhältnis. „Ich habe ihn immer fachlich kundig, souverän, aber immer mit einem Lächeln wahrgenommen“, sagte die Bürgermeisterin über den ausscheidenden Ortsbrandmeister. Als eine seiner ersten Amtshandlungen schloss sich auch der neue Gemeindebrandmeister Bernd Lembke den ehrenhaften Worten der Bürgermeisterin an.

Stellvertreter bleibt Heino Stöver, der sein Amt fortsetzt. Gerken nannte diese Zusammenarbeit „eine gute Symbiose zwischen Erfahrung und neuen Gedanken“.