Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Pächter für Traditionsgasthaus gesucht Lüschens Bauerndiele in Stenum schließt ihre Pforten

Von Thomas Deeken | 25.08.2015, 14:35 Uhr

Ein weiteres Traditionsunternehmen hat seine Türen geschlossen: Lüschens Bauerndiele in Stenum wird nach den derzeitigen Betriebsferien nicht wieder öffnen. Das bestätigte Pächterin Martina Schlüter auf Anfrage. „Persönliche, gesundheitliche und wirtschaftliche Gründe“ seien ausschlaggebend gewesen. Helmut Schlüter, Inhaber der Immobilie, ist eigenen Angaben zufolge auf der Suche nach einem neuen Pächter.

„Das war für mich kein leichter Schritt“, sagte die Pächterin, die den Betrieb 2009 gemeinsam mit ihrem Ehemann Thomas Schlüter übernommen hatte. Nach dessen Tod führte sie das Unternehmen ab 2012 im Prinzip alleine weiter. Unterstützung habe sie durch ihren Sohn Thobias Schlüter erhalten, der bis zum Schluss als Koch im Hause tätig war. Eigentlich habe sie die Bauerndiele vor drei Jahren gar nicht alleine leiten wollen. Sie habe sich aber damals dann doch entschieden weiterzumachen. Vor etwa zweieinhalb Wochen habe sie kurzfristig den Entschluss gefasst aufzuhören.

Am Ende nicht mehr geschafft

Schwiegervater Helmut Schlüter bedauerte diese Entscheidung. „Sie hat sich tüchtig bemüht. Am Ende hat sie es aber nicht mehr geschafft. Ich finde das sehr schade“, so der 77-Jährige, der derzeit Gespräche führt, um einen neuen Pächter zu finden. „Schlimmstenfalls würde ich das Haus auch verkaufen“.

Gästehaus nicht betroffen

Das Gästehaus nebenan sei von der Schließung nicht betroffen. Das werde von Helmut Schlüters Ehefrau Margrit weiter betrieben.

Dorffest wird nicht stattfinden

Auswirkungen gebe es allerdings auf das Vereinsleben. So werde das Dorffest des Orts- und Heimatvereins Schierbrok-Stenum, geplant für den 4. Oktober, nicht stattfinden, informierte Martina Schlüter. Regelmäßig zu Gast waren bisher auch die Plattsnacker des Orts- und Heimatvereins und, so Helmut Schlüter, „die Jäger aus Hollen, Elmeloh und Almsloh“.