Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Passanten alarmierten Feuerwehr Rettungskräfte suchen Schwimmer in Tweelbäker See

Von Sonia Voigt | 26.08.2016, 20:29 Uhr

Ein Großaufgebot an Huder und Ganderkeseer Rettungskräften hat am Freitagmittag am Tweelbäker See einen Schwimmer gesucht, der schon nach kurzer Suche wohlbehalten angetroffen wurde.

Passanten hatten die Helfer von Feuerwehr und DLRG an den Tweelbäker See gerufen, da sie nahe dem Beachvolleyballplatz am Kuhlmannsweg einen Schwimmer gesehen hatten, der dann plötzlich verschwand. 28 Feuerwehrleute aus Altmoorhausen und Wüsting sowie weitere aus Osternburg und DLRG-Kräfte aus Ganderkesee, Wildeshausen und Wardenburg begannen zügig mit der Suche. Der sicherheitshalber alarmierte Rettungswagen und Polizei-Hubschrauber konnten aber schnell unverrichteter Dinge wieder abziehen, da der vermisste Mann gefunden wurde. Es handelte sich um einen Anwohner des Tweelbäker Sees, der nach dem Schwimmen die heimische Toilette aufgesucht hatte, was die Passanten nicht mitbekamen. Er wurde wohlbehalten Zuhause angetroffen. Trotzdem betont die Feuerwehr: „Die Passanten haben in jedem Fall richtig gehandelt, denn kommt es zu einem Badeunfall, zählt jeder Augenblick und entscheidet über Leben und Tod.“