Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Polo kracht in Lastwagen Mann stirbt auf B 213 bei Großenkneten

Von Eyke Swarovsky | 24.06.2016, 14:22 Uhr

Auf der Wildeshauser Straße (B 213) ist am Freitagmorgen ein Mann gestorben. Er krachte mit seinem VW Polo frontal in einen entgegenkommenden Lastwagen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr der Fahrer eines VW Polo die Wildeshauser Straße von Ahlhorn kommend in Richtung Wildeshausen. Mutmaßlich wurde der Polo von einem 53-jährigen Mann aus Bulgarien geführt. Die Identität konnte jedoch noch nicht zweifelsfrei geklärt werden.

In Höhe Steinloge kam der Mann aus bisher unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte im Gegenverkehr mit einem Lastwagen mit Anhänger. Der 34-jährige Fahrer des Lasters, der aus der Gemeinde Emstek kommt, versuchte auszuweichen und fuhr dabei in den Graben.

Polo-Fahrer stirbt noch an der Unfallstelle

Der Polo wurde so stark beschädigt, dass der Fahrer eingeklemmt wurde und von der Freiwilligen Feuerwehr Ahlhorn befreit werden musste. Der Mann erlitt schwerste Verletzungen. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Lkw-Fahrer unter Schock

Der 34-jährige Lkw-Fahrer aus der Gemeinde Emstek verletzte sich nicht, erlitt aber einen Schock. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 25.000 Euro.

B 213 wahrscheinlich bis Nachmittag gesperrt

Die Bundesstraße muss im Rahmen der Rettungs- und Bergungsarbeiten für mehrere Stunden, voraussichtlich noch bis 15 Uhr, zwischen der Anschlussstelle Wildeshausen-West und Ahlhorn voll gesperrt werden. Der Verkehr wird ab der Anschlussstelle Wildeshausen-West abgeleitet.