Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Premiere im „Hof Kunst“ Speelkoppel Hoyerswege tappt in neuem Stück im Dunkeln

Von Kea Neeland | 15.11.2016, 13:08 Uhr

Am Samstag, 19. November, ist die Premiere im „Hof Kunst“: Das plattdeutsche Theaterensemble Speelkoppel Hoyerswege zeigt in diesem Winter das Stück „Wenn hört denn nu dat Himmelreich?“. Dabei geht es um einen Pensionsgast, der nicht das ist, was er vorgibt zu sein.

Die Besitzerin der Pension „Himmelreich“ hat das Zeitliche gesegnet. Der Pächterin und Betreiberin der Pension Olga wird mitgeteilt, dass der neue Eigentümer inkognito anreisen möchte, um die Pension gründlich unter die Lupe zu nehmen. Nach und nach treffen neue Feriengäste ein und der Zuschauer stellt sich die Frage, wer von ihnen der neue Besitzer ist, der seine Identität zunächst nicht preisgeben möchte.

Ist es Anna, die netterweise als Köchin einspringt, nachdem diese kündigte? Oder etwa die adelige Maria von Brenz, die ein Auge auf Olgas Ex-Mann geworfen hat? Dann sind da noch die junge Lilli und ein neugieriger Reporter, die auf den Plan treten. Mit der Zeit lassen sich einige der Charaktere um Olga Tricks einfallen, wie sie herausfinden können, wer der unbekannte Eigentümer sein könnte.

Darstellerinnen aus dem plattdeutschen Nachwuchs

Die Vorbereitungen zur Aufführung des plattdeutschen Stückes haben im Sommer begonnen. In einem Leseausschuss wurden zunächst mehrere Skripte gelesen und diskutiert, bis das nach Ansicht der Speelkoppel-Mitglieder passende Winterstück gefunden wurde. Anschließend wurden die Rollen verteilt. Castings gibt es bei der Speelkoppel nicht. Die Gruppe überlegt sich, welche Rolle am besten zu welchem Schauspieler passt – vorausgesetzt, derjenige hat auch Lust und Zeit diesen Charakter zu übernehmen. Anfang September starteten die Proben. „Es ist wichtig für ein Theater mit Laiendarstellern, dass diese mit Spaß bei der Sache sind“, sagte Herwig Kunst, der die Rolle eines Pensionsgastes spielt. Requisiten, Kostüme und Bühnenbau werden zumeist ehrenamtlich organisiert.

Bei „Wenn hört denn nu dat Himmelreich?“ spielen auch zwei Schauspielerinnen mit, die ihre Karriere in der Kinderguppe „Koppelkinners“ gestartet haben. Die Kindergruppe wird vor der eigentlichen Veranstaltung auch selbst ein kurzes Stück vortragen. Für die Termine im Hof Kunst kann man unter (0 42 22)34 45 noch Karten erwerben.