Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Privatgärten für Gäste geöffnet Gartenfreunde nutzen Tag der kleinen Paradiese

Von Dirk Hamm | 08.05.2016, 20:28 Uhr

Vom Gartenkleinod bis zum großen Landschaftspark: Die Huder Gartenerlebnisse „Frühlingszauber“ hatten am Sonntag eine Menge zu bieten.

Einen schöneren vorsommerlichen Sonntag hätte sich die Touristik-Palette Hude nicht aussuchen können für die diesjährige Ausgabe der Huder Gartenerlebnisse „Frühlingszauber“: Bei herrlichem Wetter genossen zahlreiche Ausflügler Führungen durch meist private Gärten, die an diesem Tag für Besucher geöffnet wurden.

Per Rad zu drei ungewöhnlichen Gärten

Eine kleine Gruppe machte sich am Nachmittag per Rad auf, gleich drei Gärten in Augenschein zu nehmen. Gästeführerin Sylvia Stelzner hatte diesmal Wüsting als Ziel der frühlingshaften Entdeckungstour ausgesucht. Dort konnten sich die Teilnehmer im „studio kunst und landschaft“ der Familie Winkler einen Eindruck davon verschaffen, wie ausgestellte Kunstobjekte durch eine besondere Gartenarchitektur hervorgehoben werden. Weiter ging es zum Schwedenhausgarten von Christa und Jörg Müller und zu einem Privatgarten mit besonders altem Baumbestand, der an diesem Tag nur für die radelnden Gäste geöffnet wurde.

Einblicke in idyllischen Landschaftspark

An den Huder Gartenerlebnissen beteiligten sich am Sonntag außerdem das Arboretum Neuenkoop in Berne, der Familiengarten Mümken an der Maibu-scher Straße, Stünkels Gartenparadies in Kirchkimmen und die Baumschulen Siefken in Tweelbäke und Tönjes in Nordenholz. Am Nachmittag bot zudem eine Führung durch den Park der Familie von Witzleben einen faszinierenden Einblick in einen über Jahrhunderte gewachsenen englischen Landschaftsgarten.