Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Reh an Bundesstraße überfahren Drei Autos nach Wildunfall in Dötlingen abgeschleppt

Von Mareike Bader | 10.01.2018, 17:19 Uhr

Ein Reh, das plötzlich über die Bundesstraße lief, verursachte am Dienstag einen Unfall. Vier Autos erfassten das Tier, drei davon mussten danach abgeschleppt werden.

Bei einem Wildunfall bei Dötlingen am späten Dienstagnachmittag wurde ein über die Bundesstraße laufendendes Reh gleich von vier Autos erfasst und beschädigt.

Reh auf die Gegenfahrbahn geschleudert

Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 38-Jähriger aus Wildeshausen gegen 17.35 Uhr auf der Bundesstraße Richtung Wildeshausen, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte. Durch den Zusammenstoß wurde das Tier auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo es von drei weiteren Autos überfahren wurde.

Die Fahrer waren ein 79-Jähriger aus Bremen, ein 36-Jähriger aus Berne und ein 55-Jähriger aus Menslage. Drei der vier beteiligten Autos mussten abgeschleppt werden, die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt.