Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Reise durch Kunst, Musik und Literatur Adventskalender im KulturHaus Müller lockt an zwei Abenden

Von Alexander Schnackenburg | 29.10.2015, 17:53 Uhr

Der Adventskalender im KulturHaus Müller überrascht auch 2015 zweimal mit Musik, Kunst und Poesie. Am Donnerstag, 26. November, und am Mittwoch, 2. Dezember, jeweils um 19.30 Uhr sind Gäste eingeladen mit Bärbel Schönbohm, Stefan Lindemann und Wiebke Steinmetz einen Blick hinter die Türchen zu werfen.

Zu E. T. A. Hoffmanns „Nußknacker“ verspricht der Pianist Stefan Lindemann musikalische Beispiele aus Piotr Tschaikowskys gleichnamigem Ballett. Ansonsten halten sich die Veranstalter eher bedeckt. Klar, denn schließlich leben Adventskalender von Überraschungen. So soll es auch im KulturHaus Müller sein.

Adventskalender öffnet seine Türen zweimal in Ganderkesee

Wie schon im Vorjahr, so öffnet auch dieser Adventskalender gleich zweimal seine 24 symbolischen Türchen zu Kunst, Musik und Literatur: am Donnerstag, 26. November, und am Mittwoch, 2. Dezember, jeweils um 19.30 Uhr. Am dramaturgischen Ablauf der seit 2009 in Ganderkesee etablierten Veranstaltung möchten Bärbel Schönbohm, Stefan Lindemann und Wiebke Steinmetz, Kulturbeauftragte bei der regioVHS, nicht rütteln.

Bilder, Musik und Gedichte füllen 2015 Adventskalender in Ganderkesee

Auch dieses Mal wollen sie im Laufe der knapp zweistündigen Abende nach und nach 24 symbolische Türchen per Power-Point-Präsentation öffnen. Hinter diesen Türen verbergen sich unter anderem Bilder von Leonardo da Vinci, Edvard Munch und Charles Deubigny, zu denen die Kunstwissenschaftlerin Schönbohm einiges zu sagen hat. Lindemann spielt dazwischen und zur Untermalung Stücke von Edvard Grieg, Felix Mendelssohn-Bartholdy und eben Piotr Tschaikowsky, um nur einige Komponisten zu nennen. Das Rezitieren von Gedichten, etwa Christian Morgensterns, wollen sich Lindemann und Schönbohm teilen.

Adventskalender im KulturHaus Müller beschränkt sich nicht auf Weihnachten

Thematisch möchte sich der diesjährige Adventskalender im Kulturhaus Müller nicht auf Weihnachten beschränken. Vielmehr, verspricht Lindemann, stehe der gesamte Winter im Fokus. Wie gewohnt, werden die Zuschauer – etwa vierzig Plätze gibt es – an Tischen sitzen, damit sie zwischendrin auch gemütlich knabbern und trinken können. Steinmetz verspricht köstliche Canapes, die ihren Teil zur heiteren und besinnlichen Einstimmung auf die Adventszeit beitragen sollen.

Anmeldungen für den Ganderkeseer Adventskalender sind bis zum 23. November 2015 möglich

Wer dabei sein möchte, muss sich bis spätestens zum 23. November anmelden. Karten gibt es bei der regioVHS unter der Rufnummer (04222) 44 444 zum Preis von 24,50 Euro. Hierin sind ein alkoholisches Getränk sowie Snacks enthalten.