Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Rund 100.000 Euro Schaden Feuer zerstört zwei Wohnungen in Ganderkesee

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 02.09.2017, 12:21 Uhr

In der Nacht zu Samstag sind zwei Wohnungen in einem Lagerkomplex an der Güterstraße in Ganderkesee ausgebrannt. Die Schadenshöhe beträgt nach ersten Schätzungen rund 100.000 Euro.

Eigentlich waren die Feuerwehrleute davon ausgegangen, am Samstag gegen 2.45 Uhr zu einem brennenden Carport ausrücken zu müssen. Als die ersten Einsatzkräfte dann allerdings vor Ort im Industriegebiet an der Güterstraße in Ganderkesee eintrafen, stellte sich heraus, dass „der Wohnbereich einer Lagerhalle in voller Ausdehnung brannte“, sagte Christian Zoschke, Pressewart für die Feuerwehren in der Gemeinde. Zwei Wohnungen brannten völlig aus, und der Lagerbereich wurde erheblich beschädigt. Ein Feuerwehrmann wurde leicht verletzt.

Ende März Brand im selben Gebäude

Das Kuriose: Bereits Ende März dieses Jahres hatte es im selben Gebäude gebrannt. Damals hatten laut Polizei Materialien in der Werkshalle Feuer gefangen. Aufgrund der zeitnahen Entdeckung konnte ein Gebäudeschaden verhindert werden. Eine junge, schwangere Frau wurde damals vorsichtshalber zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Sie konnte allerdings am nächsten Tag wieder nach Hause. Beim Brand am Wochenende befanden sich nach Angaben der Feuerwehr diesmal keine Personen im Gebäude.

130 Einsatzkräfte vor Ort

Wegen der Dimension des Feuers hatten die Ganderkeseer Feuerwehrleute umgehend Unterstützung angefordert. Daraufhin kamen Kräfte der Feuerwehren Falkenburg, Bergedorf, Havekost-Hengsterholz, Bookholzberg und Delmenhorst-Mitte sowie die Berufsfeuerwehr Delmenhorst und die Schnelleinsatzgruppe (SEG) des DRK-Ortsvereins Ganderkesee mit dazu. Dadurch waren rund 130 Frauen und Männer vor Ort, um den Brand zu bekämpfen. Dabei wurde mit mehreren Rohren und zwei Drehleitern „ein massiver Löschangriff aufgebaut“, so der Pressesprecher. Mehrere Atemschutzgeräteträger wurden eingesetzt, um den Brand innen zu löschen und die Wohnungen nach Personen zu durchsuchen.

Feuerwehren noch einmal mittags im Einsatz

Bis etwa 9 Uhr zogen sich die Löscharbeiten hin. In der Mittagszeit wurden die Ganderkeseer und Altmoorhauser Feuerwehrleute allerdings noch einmal zu Nachlöscharbeiten gerufen.

Brandursache noch nicht bekannt

Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.