Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Sanitärfirma plant Umzug für 2017 Zuwachs für das Gewerbegebiet Ganderkesee-West

Von Andreas Satzke, Andreas Satzke | 08.12.2016, 09:46 Uhr

Es kommt Bewegung in das Gewerbegebiet Ganderkesee-West. Gleich zwei Firmen sollen im kommenden Jahr in Grüppenbühren eröffnen.

Mit dem Netto-Logistikzentrum und Berneisch Stahl- und Sondermaschinenbau GmbH & Co. KG sind derzeit zwei Betriebe im Gewerbegebiet Ganderkesee-West in Grüppenbühren zu finden. Im Jahr 2017 sollen zwei weitere hinzukommen, wie Ganderkesees Wirtschaftsförderin Christa Linnemann informiert.

Einer davon ist die Heizungs- und Sanitärfirma Manfred Rücker GmbH aus Bookholzberg, die im kommenden Jahr in das Gewerbegebiet umziehen wird. Der seit über 50 Jahren bestehende Meisterbetrieb bietet unter anderem die Sanierung und Renovierung von Badezimmern an sowie Informationen und Beratungen zur Modernisierung und Erneuerung von Heizungsanlagen.

Fertigstellung soll im kommenden Herbst erfolgen

Die Bauarbeiten auf dem Gelände in Grüppenbühren haben bereits begonnen, während der Betrieb an der Jasminstraße in Bookholzberg noch weiterläuft. Nach Angaben der Geschäftsleitung wird die Fertigstellung des neuen Gebäudes im kommenden Herbst erfolgen, ein genaues Datum kann noch nicht genannt werden.

Nach dem aus Kapazitätsgründen erforderlichen Umzug des rund 40 Mann starken Unternehmens soll die alte Filiale in der Jasminstraße geschlossen werden. Eine Übergangsphase mit zwei Standorten sei nicht geplant, so die offizielle Information der Geschäftsleitung.

„Showroom“ soll Kunden begeistern

Neben dem neuen, zweigeschossigen Gebäude mit großzügigen Büroräumen wird eine angrenzende Lagerhalle errichtet.

„Für die Kunden dürfte vor allem ein großer sogenannter ,Showroom‘ interessant sein“, sagt Mario Rücker. Dort solle eine „attraktive Ausstellung“ entstehen, in der die angebotenen Produkte präsentiert werden.

Zur Investitionssumme sowie zur geplanten personellen Expansion wollte das Unternehmen auf dk-Nachfrage keine Angaben machen.

Eine weitere Firma, die im kommenden Jahr im Gewerbegebiet bauen will, ist Oetken Elektrotechnik, ebenfalls aus Bookholzberg, informiert Christa Linnemann. Von dem Betrieb, der derzeit an der St.-Florian-Straße beheimatet ist, gab es auf dk-Nachfrage noch keine Auskunft zur weiteren Planung des Neubaus in Grüppenbühren.