Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

„Saubere Landschaft“ in Ganderkesee Unterwäsche, Sofa und Eimerladung Kondome gefunden

Von Thomas Deeken | 21.10.2015, 08:33 Uhr

Ganderkesees Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas hat am Dienstagabend Vertretern von 18 Vereinen und Initiativen gedankt. Sie hatten geholfen, die Gemeinde sauber zu halten.

Unterwäsche in Bergedorf, eine Eimerladung Kondome im Bereich Schlutter, 75 Flaschen Gin in Schönemoor und ein Sofa im Raum Bookholzberg-Grüppenbühren – diese kuriosen Funde gehören zu einer langen Liste mit Gegenständen, die während der Aktion „Saubere Landschaft“ 2014/15 in der Gemeinde Ganderkesee gefunden und entsorgt wurden. Dafür dankte Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas am Dienstagabend im Rathaus nicht nur allen Teilnehmern der insgesamt 18 Vereine, Gruppen und Initiativen, die sich an der Aktion beteiligt hatten. Als kleine Anerkennung übergab sie auch Schecks in einer Gesamthöhe von fast 2000 Euro.

Schönemoorer mit 75 Personen aktiv

Als besondere Gruppe stellte die Bürgermeisterin den Orts- und Verkehrsverein Schönemoor mit Vereinschef Harm Ehlers an der Spitze heraus. Der Verein mobilisierte 75 Kinder und Erwachsene, die jede Menge Müll sammelten. „Das ist Rekord“, so Gerken-Klaas. Sie lobte alle diejenigen, die helfen, „unsere Gemeinde sauber zu halten“, und „dass unsere Gemeinde lebenswert bleibt“.

Einige seit fast 20 Jahren dabei

Beifall ernteten unter anderem auch die Personen, die seit fast 20 Jahren ununterbrochen die Aktion unterstützten – zum Beispiel der 79-jährige Horst Wiese und der 74 Jahre alte Johannes Gründel vom Orts- und Heimatverein Schierbrok-Stenum. Mit dabei waren unter anderem auch Pfadfinder, Mädchen und Jungen der Grundschule Habbrügge und die Jugendfeuerwehr.