Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Schülerkunstpreis 2016 Ganderkeseer Schülerkunst im Haus Müller prämiert

Von Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 18.06.2016, 11:10 Uhr

Malerei, Collage oder Zeichnung: Die Sieger des Schülerkunstpreises zum Thema „Mensch und Stadt“ sind im Haus Müller ausgezeichnet worden.

Ganderkesee. Den Schülerkunstpreis 2016 haben die regioVHS und der Freundeskreis KulturHaus Müller gestern Abend im Haus Müller in fünf Altersgruppen vergeben.

35 Arbeiten eingereicht

Zum Thema „Mensch und Stadt“ hatten das Gymnasium Ganderkesee, die Katenkampschule sowie die Schule am Habbrügger Weg 35 Arbeiten eingereicht.

Die regioVHS-Vertreterin Dr. Wiebke Steinmetz, ebenso Jurymitglied wie Hannes Bogun (Freundeskreis) sowie die Kunstlehrerinnen Jessika Michalzik (Schule am Habbrügger Weg), Susanne Böttcher (Katenkampschule) und Anna Faigle (Gymnasium Ganderkesee), lobte das hohe Niveau der Arbeiten in vielen Techniken.

Viele Sieger und Paltzierte

Julian Grass gewann in der Gruppe 1. bis 4. Klasse, Jooris Meyer in der Gruppen 5. und 6. Klasse. Die Plätze zwei und drei belegten Mathes Kischkat und Niklas Busch.

Sarah Michalzik lag bei den Siebt- und Achtklässlern künstlerisch vor Sarah Lameier und Alexandra Menkens-Siemers. Die Gruppe der 9. und 10. Klasse dominierte Lara Feinermann; es folgten Liza-Marie Bosse und Jennifer Stresow. In den 11. und 12. Jahrgangsstufen wurden Sieger Tobias Donner sowie Jule Hillen und Franka Kyr als Nächstplatzierte ausgezeichnet.

Sonderpreise überreicht

Sonderpreise gab es für Jette Reuter, Annika Plate und Amely Beckert.

Der Curanexx-Preis ging an die Katenkamp-Schülerinnen Rojdar, Isabell, Valorina, Ann-Kathrin und Sarah.