Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Schützenfest in Bookholzberg Olaf Ziedrich König der Bookholzberger Schützen

Von Reiner Haase, Reiner Haase | 01.07.2018, 22:20 Uhr

Olaf Ziedrich trägt ein Jahr lang die Königskette des Schützenvereins Als Königin der Damenabteilung wurde Nicola Laukart proklamiert.

Olaf Ziedrich hat am Sonntagabend die Kette des Bookholzberger Schützenkönigs umgehängt bekommen. Er gewann den Titel vor Vizekönig Ingo Hammler und dem Adjutanten Stefan Rietow. Als Schützenkönigin wurde Nicola Laukart proklamiert. Bei den Damen wurden Dörthe Sievers Vizekönigin und Birgit Hammler Adjutantin. König der Altersklasse ist Hans-Hermann Raschen.

Treffsicherer Nachwuchs

Als Treffsicherster der Junioren sicherte sich Austen Dobrin-Stein den Königstitel. In dieser Altersklasse wurden Tobias Frerichs Vizekönig und Tom Hasselberg Adjutant. Zum Jugendkönig wurde Justin Holtvogt proklamiert. Schülerkönigin Laura Zobel hat den Vizekönig Jan-Ole Schrader und den Adjutanten Luca Röhrs an der Seite.

Schießsport mit Beiprogramm

Die Proklamation war der abschließende Höhepunkt eines zweitägigen bunten Festes mit Wettbewerben an den Schießständen, buntem Treiben auf dem Festplatz vor der Gaststätte Schwarzes Ross gleich neben dem Vereinsdomizil der Schützen und unterhaltsamen Einlagen. Am Samstagabend hatte Discjockey Tommy die Schützen und ihre Gäste im Festzelt in Partylaune versetzt. Zum Festumzug mit dem DTB-Musikzug hatten am Sonntagmittag die befreundeten Schützenvereine Schönemoor und Langenberg sowie das Technische Hilfswerk Hude-Bookholzberg Abordnungen nach Bookholzberg entsandt. Dort gab es am Sonntagnachmittag Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde. Zwischendurch sorgten die Harpstedter Prager mit Konzertmusik für gute Unterhaltung.

Traditionelles Firmenschießen

Tradition hat beim Schützenverein Bookholzberg das Firmenschießen im Vorfeld des Schützenfestes mit Siegerehrung am Schlusstag. Den Firmenpokal gewann die Vereinigte Volksbank vor dem Kalksandsteinwerk und Borrek Design. Den Vereinspokal sicherte sich der Tennisverein Bookholzberg vor der Ü-40-Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr und der Bookholzberger Feuerwehrjugend. Das Clubschießen gewann der Skatclub Spitzenkiel vor dem Investmentclub. Die Pokale der besten Einzelschützen gingen an Firmenchef Peter Borrek, Manni Künzel vom Tennisverein und Dirk Fischer vom Skatclub.

Feiern bis ins Morgengrauen

„Alles ist gut gelaufen“, resümierte Wilfried Frerichs, der Pressesprecher des Schützenvereins Bookholzberg, das Fest. Er berichtete von großer Begeisterung und bester Laune vor allem bei der Party am Sonnabend. „Mindestens 300 Leute waren im Zelt. Um 5 Uhr in der früh haben wir angeordnet, dass die Musik ausgestellt wird“, so Frerichs, „und heute feiern wir noch einmal.“ Und das natürlich mit dem neuen Königshaus.