Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Schützenfest in Bookholzberg Vorsitzender der Schützen jetzt auch Majestät

Von Dirk Hamm | 04.07.2016, 10:04 Uhr

Mit dem Schützenball ist am Sonntagabend im Schwarzen Ross das 119. Volksschützenfest in Bookholzberg zu Ende gegangen. Zuvor wurde dort das Geheimnis um das neue Königshaus gelüftet.

Eine Aufgabe, die dem ersten Vorsitzenden des Schützenvereins Bookholzberg von 1897 zukommt. Als aber die Reihe an die Verkündung des neuen Königs kam, gab Wilfried Samtleben das Mikrofon kurzzeitig in andere Hände. Denn der Vereinsvorsitzende ist für ein Jahr nun auch Schützenkönig.

Zwar konnten Vizekönig Jörg Wührdemann mit 50,6 Ringen und Adjutant Stefan Rietow (49,1) ein besseres Schießergebnis als Samtleben (43,8) vorweisen, doch aufgrund von Sperren rückte der Vorsitzende jetzt auch als Majestät der Bookholzberger Schützen ganz an die Spitze.

Sperren beeinflussen Reihenfolge

Auch bei den Damen beeinflussten Sperren die Reihenfolge der Geehrten. Karin Meley (41,8 Ringe) durfte sich als Schützenkönigin feiern lassen. Ihr zur Seite stehen Vizekönigin Dörthe Sievers (49) und Adjutantin Nicola Ihde (45,3).

Bei den Junioren gab es den Tusch der Bookholzberger Dorfmusikanten für den neuen König Nils Hammler (46,4). Als Jugendkönig wurde Pierre Grimm (49,2) nach vorne gebeten, und als Schülerkönig gehört Joshua Brandt (31,7) dem neuen Königshaus an.

Umzug durch Regen nicht zu stoppen

Am Mittag hatten sich die Bookholzberger Schützen und Gäste aus Langenberg und Schönemoor zur Abholung des alten Königshauses begeben. Auch durch einen Regenschauer ließen sich die Umzugsteilnehmer dabei nicht aus der Fassung bringen.