Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Senioren erinnern sich Ganderkeseer Senioren suchen tierische Texte für Buch

Von Thorsten Konkel | 21.12.2016, 11:51 Uhr

Um die 50 Geschichten rund ums Tier, die ältere Ganderkeseer aufschreiben, soll die dritte Veröffentlichung des Ganderkeseer Seniorenbeirats in der Reihe „Senioren erinnern sich“ vereinen.

Eine rege Beteiligung an dem neuen Band wünscht sich die Projektbeauftragte Erika Lisson und ruft gerade jetzt so kurz vor dem Weihnachtsfest zum Mitmachen bei dem erfolgreichen Buchprojekt auf.

Freude schenken

„Schenken Sie sich und Ihrer Familie eine Geschichte im dritten Seniorenbuch.“ Denn die kommenden Feiertage sind für viele Familien eine Zeit der Besinnung und der Erinnerung, weiß Lisson.

Erinnerungen aufzeichnen

„Da wird auch über Begebenheiten, die schon länger zurückliegen, gesprochen“, sagt sie.

Diese zurückliegenden Momente möchte Lisson festhalten – diesmal in Form von Begebenheiten über Tiere. Die Basis ist wieder: „Erzählen, dokumentieren, präsentieren“. „Wir nehmen Geschichten in jeder Form an“, erklärt Lisson vom Seniorenbeirat.

Große, kleine und ganz kleine Tiere

Für das dritte Buch der Reihe werden Geschichten gesucht, in denen große, kleine und ganz kleine Tiere eine Rolle spielen sollen. „Es wird eine bunte Mischung mit vielen Überraschungen entstehen“, ist Lisson sich sicher.

Die „Geschichtenfänger“ sind los

Die „Geschichtenfänger“ sind bis Ostern 2017 unterwegs, damit das neue Buch am Weihnachtsfest 2017 unter dem Christbaum liegen kann. „Wer mehr über das Buchprojekt wissen möchte, meldet sich auch gern an den Feiertagen unter (0151) 70130327 bei mir“, sagt Erika Lisson.

Auch Waltraut Holldorf wieder dabei

Den Anfang hat bereits Waltraut Holldorf gemacht. Die 82-Jährige hat zuvor auch bei den anderen Bänden mitgewirkt. „Es sind gerade die plattdeutschen Geschichten, die den Menschen Freude bereiten“, hat die Schierbrokerin nämlich festgestellt.