Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

„Siebter Neubabyempfang“ Gemeinde Ganderkesee begrüßt Nachwuchs

Von Yannick Richter, Yannick Richter | 27.04.2016, 20:09 Uhr

Zum siebten Mal hat die Gemeinde Ganderkesee zum „Neubabyempfang“ eingeladen. 33 Babys und deren Eltern folgten der Einladung und trafen sich am Mittwochnachmittag in der Kindertagesstätte am Habbrügger Weg.

Bereits zum siebten Mal hat die Gemeinde Ganderkesee um Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas am Mittwochnachmittag zum „Neubabyempfang“ eingeladen. 33 Babys sowie deren Eltern und Geschwister folgten der Einladung und versammelten sich in der Kindertagesstätte am Habbrügger Weg, um sich bei Kaffee und Kuchen gegenseitig kennenzulernen und beim „Markt der Möglichkeiten“ über verschiedene Angebote für die Jüngsten zu informieren. (Weiterlesen: Gemeinde Ganderkesee punktet mit Charme bei Zuzüglern)

Deutlich mehr Jungen als Mädchen

Mit insgesamt 103 Einladungen gingen zwar deutlich weniger Schreiben als bei den vorherigen Empfängen heraus, der guten Stimmung unter den Gästen tat dies jedoch keinen Abbruch. „Auffällig war, dass diesmal deutlich mehr Jungen als Mädchen eingeladen wurden“, erklärt Meike Saalfeld, die im Auftrag der Gemeinde Einladungsschreiben an 62 junge Ganderkeseer und 41 junge Ganderkeseerinnen verschickte. Allesamt sind n der Zeit vom 1. Oktober 2015 bis zum 31. März 2016 zur Welt gekommen. (Weiterlesen: Gemeinde Ganderkesee heißt Babys willkommen)

Grußwort der stellvertretenden Bürgermeisterin

Zu Beginn des Empfangs richtete die stellvertretende Bürgermeisterin Christel Zießler, die die erkrankte Bürgermeisterin vertrat, ein kurzes Grußwort an den Nachwuchs der Gemeinde und deren Eltern. Dabei verglich Zießler die Babys mit Blumen, „die das Leben bunter und spannender machen“. Die Aufgabe der Eltern und auch der Gemeinde sei es, diese Blumen „als Gärtner beim Heranwachsen zu begleiten und zu unterstützen“.

Bodys und T-Shirts als Geschenke für den Nachwuchs

Als zusätzliches Highlight überreichte die Gemeinde den neuesten Gemeindemitgliedern je nach Alter zudem noch Bodys und T-Shirts. Doppelt beschenkt wurde dabei Familie Meister, denn das zehnwöchige Zwillingspärchen Thore und Janto nahm unter der Begleitung von Mutter Sabrina Meister und Oma Elga Meister auch am Empfang teil.