Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Sitzgruppe an Baum, Schild in Gebüsch Vandalismus reißt Lücke in Wanderweg

Von Reiner Haase, Reiner Haase | 09.05.2016, 20:19 Uhr

Der Wanderclub Edelweiß Ganderkesee hat der Polizei einen Fall von Vandalismus im Fuhrenkamp angezeigt. Die Wanderer hoffen auf Hinweise von Zeugen.

Erst war es nur der Hinweis eines Wanderers aus Niederbayern auf eine fehlende Kontrollnummer am „permanenten Wanderweg“. Daraus wurde beim Ganderkeseer Wanderclub Edelweiß Ärger über Vandalismus im Fuhrenkamp: „Die Tisch-Bänke-Garnitur stand am Baum. Unsere Kontrollnummer war abgerissen. Ich habe sie nach längerem Suchen im Gebüsch wiedergefunden“, berichtet der Edelweiß-Vorsitzende Uwe Meyer.

Wanderclub sucht Zeugen

„Wir fragen uns, wer etwas davon hat“, ergänzt Meyer. Gegen unbekannt sei Anzeige wegen Sachbeschädigung gestellt worden. Über Zeugenhinweise würde sich der Wanderclub freuen. „Vielleicht hat ja jemand den Vorfall beobachtet“, sagt Meyer.

Strecke für Abzeichen gekennzeichnet

Der Wanderclub Edelweiß gehört dem Internationalen Volkssportverband an. Dessen Vereine haben bundesweit für das Volkswanderabzeichen Rundwege durch besonders reizvolle Gegenden gekennzeichnet. Die elf Kilometer lange Ganderkeseer Strecke führt vom Flugplatz über den Hexenberg und die Birkenallee durch die Ortsmitte, über den Immerweg in den Fuhrenkamp und durch Bürstel zurück zum Flugplatz.