Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Sommerfest im Haus Müller Freunde der Kultur feiern Abend ganz in Weiß

Von Dirk Hamm | 21.07.2017, 08:33 Uhr

Ganz in Weiß und dennoch alles andere als farblos soll das diesjährige Sommerfest im Kulturhaus Müller über die Bühne gehen. Der Freundeskreis Kulturhaus Müller als Organisator hat für den Sommerabend mit anregenden Gesprächen, Livemusik und köstlichen Speisen das Motto „Weiße Nacht im Sommergarten“ auserkoren.

Damit soll am Samstag, 5. August, ab 19 Uhr im Garten des Kulturhauses am Ring 24 ganz bewusst an die weltweit verbreiteten weißen Nächte angeknüpft werden, erläuterte Dr. Wiebke Steinmetz von der regioVHS am Donnerstag während der Vorstellung der von der OLB-Stiftung unterstützten Veranstaltung.

Idee der weißen Dinner in Paris entstanden

Ausgehend vom ersten, ganz spontan zustande gekommenen „Dîner en blanc“ vor beinahe 30 Jahren in Paris, haben sich weiße Nächte inzwischen weltweit etabliert. Wie bei einem Flashmob kommen dabei weiß gekleidete Menschen an einem Sommerabend auf einem öffentlichen Platz zusammen, um gemeinsam unter freiem Himmel zu speisen.

In diesem Stil soll am 5. August auch in Ganderkesee eine ganz besondere Atmosphäre das Sommerfest im Haus Müller umwehen. Alles werde in Weiß gehalten, kündigte Steinmetz an: Tische und Stühle, Tischdecken, Zelte, Blumen und Luftballons. Die Gäste sind aufgerufen, entsprechend gekleidet zu erscheinen. Zu „doktrinär“ wolle man dabei aber nun auch nicht verfahren, stellte Steinmetz klar: „Zur Not tut’s auch eine beige Hose.“

Bei Regen wird das Fest ins Haus verlegt

Natürlich hoffen die Organisatoren auf schönes Wetter am 5. August, zugleich haben sie aber für den Fall, dass der Tag ähnlich verregnet ausfällt wie der Donnerstag, vorgesorgt. „Wenn es regnet, machen wir es uns drinnen kuschelig“, sagte Steinmetz. Dazu solle im Haus vorsorglich alles hergerichtet werden, ebenfalls in Weiß, versteht sich.

Ohnehin im Haus befindet sich die Theke, wo wie in den Vorjahren der Rotary Club Ganderkesee Getränke verkaufen wird. Der Erlös ist für einen sozialen Zweck in der Gemeinde bestimmt. Ebenfalls um das leibliche Wohl der Gäste kümmert sich der Freundeskreis des Hauses, mit einem laut dessen Vorsitzenden Harald Menkens „üppig“ bestückten Buffet. Als „Reserve“ gibt es zudem Bratwurst vom Grill.

Livemusik von Hensen & Blanke

Das Buffet kostet fünf Euro pro Person. Der Eintritt zum Fest ist frei. Menkens wünscht sich eine breite Beteiligung und betont, dass nicht nur die Mitglieder des Freundeskreises, sondern jeder Gast willkommen sei.

Musikalisch begleitet wird der Abend vom Duo Hensen & Blanke. Gitarrist Hens Hensen und Bassist Detlef Blanke stehen für eine Mischung von Rock- und Pop-Klassikern, die sie mit großer Spielfreude präsentieren.