Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Sonntagsöffnung in Ganderkesee Gantertach lockt die Besucher in Scharen an

Von Dirk Hamm | 05.11.2017, 20:59 Uhr

Die Sorgen um die Attraktivität des Ganderkeseer Ortskerns sind für einen Tag verflogen: Über einen ausgezeichneten Kundenzulauf konnten sich am verkaufsoffenen Sonntag die Geschäfte am Markt und an der Rathausstraße freuen.

Wo sonst beschauliche Sonntagsruhe herrscht, brummte es beim Gantertach von 13 bis 18 Uhr an allen Ecken und Enden. „Es fing erst ziemlich ruhig an, dann wurde es immer voller“, berichtete Petra Geertje, Inhaberin von Geertjes Fashion, am Nachmittag. Ein paar Häuser weiter verzeichnete auch Wilm Denker vom Schuhhaus Denker eine „sehr gute“ Kundenresonanz.

Beide gaben sich zugleich nachdenklich: „Die verkaufsoffenen Sonntage sind immer gut besucht. Wenn das unter der Woche auch so wäre, wären wir froh“, meinte Geertje. Auch Denker gibt zu denken, dass immer nur zu besonderen Anlässen „die Hütte voll ist“.

New-Orleans-Jazz und Drehorgel-Klänge

Jahrmarktatmosphäre herrschte auf dem Marktplatz, mit Kinderkarussell, Bratwurst und gebrannten Mandeln. Einmal Lokführer sein durften die Kleinen auf dem Santa-Fé-Express. An immer wieder wechselnden Stellen sorgte die Bremer Jazzband Tuba Libre mit Trompete, Tuba, Banjo und Klarinette für eine Prise New-Orleans-Flair. An der Rathausstraße hatte sich der Drehorgelspieler Holger Schobert postiert, er entlockte seinem Instrument kurbelnd nicht nur traditionelle Weisen, sondern auch moderne Hits.

Viele Besucher auch beim Seniorentag

Wer ein wenig Zeit mitbrachte, der konnte seinen Aktionsradius über den Markt und die Rathausstraße hinaus erweitern. Hinweisschilder lotsten die Flaneure in Richtung Rathaus, wo der Ganderkeseer Seniorenbeirat zum vierten Mal den Seniorentag veranstaltete. Sowohl vor dem Gebäude als auch im Lichthof drehte sich an den Ständen der Aussteller alles um das Thema Mobilität im Alter.

Bisher beste Einnahme beim Bücherbasar

Auch in der entgegengesetzten Richtung lohnte sich ein Abstecher vom Gantertach-Geschehen. Denn in der Mensa des Schulzentrums am Steinacker waren Kisten mit mehr als 20.000 alten Büchern aufgestellt worden. Der sechste Bücherbasar des Rotary Club Ganderkesee und des Inner Wheel Clubs Wildeshausen hat laut Organisator Klaus Handke mehr als 3700 Euro zugunsten des Ganderkeseer Nachhilfeprojekts „Schüler helfen Schülern“ eingebracht – „unser bisher bestes Ergebnis“, so Handke.