Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Spenden für Hospizkreis Ganderkesee Physiotherapiepraxis öffnet Türen für den guten Zweck

Von Antje Cznottka, Antje Cznottka | 01.07.2016, 19:36 Uhr

Den Kontakt zu ihren Kunden „ohne sie zu behandeln“ haben Heidi Schütte und ihr Team beim Tag der offenen Tür in der Physiotherapie an der Lindenstraße in Ganderkesee gesucht. Dabei haben sie für den Hospizkreis Ganderkesee gesammelt.

Ab Freitagmittag stand die Physiotherapiepraxis von Heidi Schütte angemeldeten Kunden offen. Sie konnten sich eine Massage gegen eine Spende gönnen. „Der Erlös geht an den Hospizkreis Ganderkesee “, kündigt Schütte an. Zur Unterstützung und als Dankeschön hatte der Hospizkreis Kuchen für die Gäste und Neugierigen in der Praxis bereitgestellt. Insgesamt hatten sich 22 Kunden für eine Massage angemeldet. „Drei bis vier Therapieräume sind durchgängig belegt“, sagt Schütte.

Am Nachmittag stellten Schütte und ihr Team die verschiedenen Therapieangebote der Praxis wie die Faszien-Technik oder die sogenannte Funktionelle Orthonomie und Integration vor. „Dieser ganzheitliche Ansatz befasst sich mit Problemen der knöchernen Strukturen im ganzen Bewegungsapparat“, erklärte Schütte. Daneben wolle sie aber auch den Kontakt zu den Patienten fernab der Behandlung ihrer Probleme herstellen. „Es ist nett, einfach mal zusammenzukommen und sich auszutauschen“, merkte Schütte an.