Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Sportivationstag 2015 Viel Begeisterung bei Sport und Spiel in Wardenburg

Von Thomas Deeken | 19.05.2015, 16:08 Uhr

Riesentrubel im Sportzentrum Am Everkamp: Rund 650 Kinder und Jugendliche mit einer geistigen Behinderung haben am Dienstag am inzwischen siebten Sportivationstag in Wardenburg im Landkreis Oldenburg teilgenommen, um ihr Sportabzeichen abzulegen beziehungsweise beim Spielfest mitzumachen.

Die Sieben- bis 19-Jährigen aus insgesamt 14 Förderschulen im Nordwesten maßen sich mit großer Begeisterung und viel Spaß im Laufen, Springen, Ziel- und Weitwerfen sowie – erstmals – in der Pendelstaffel. Außerdem gab es eine Hüpfburg, eine Schminkstation und jede Menge Bewegungsspielchen für alle diejenigen, die nicht zur Sportabzeichenabnahme gekommen waren, aber trotzdem herumtoben und sich amüsieren wollten.

Am stärksten vertreten war die Schule an der Karlstraße in Delmenhorst, die 107 Kinder und Jugendliche und mehr als 40 Betreuer angemeldet hatte. 60 aktive Schüler und knapp 20 Betreuer kamen von der Schule Vielstedter Straße in Hude. Darüber hinaus waren unter anderem Schulen aus Wilhelmshaven, Esens, Vechta und Emden mit dabei – mehr als 1000 Aktive, Lehrer, Eltern und andere Betreuer sowie Helfer aus Spotvereinen und des Behinderten-Sportverbandes Niedersachsen.

Am Ende gab es für alle Mädchen und Jungen eine Urkunde und eine Medaille. „Und für all diejenigen, die die Disziplinen geschafft haben, natürlich auch das Sportabzeichen“, sagte Robert Langner, Vereinsmanager der TSG Hatten-Sandkrug, der die Organisationsleitung übernommen hatte. Sein Fazit: „Das war wieder ein Superding für alle Beteiligten mit einer tollen Staffel zum Abschluss, bei der die Huder die schnellste Zeit liefen.“